23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Gelassene Gewinner

Landeswettbewerb "Jugend musiziert" Gelassene Gewinner

De Atmosphäre ist konzentriert und gelöst zugleich im H3 des Nordkollegs. Ganz Rendsburg steht an diesem Wochenende im Zeichen des 53. Landeswettbewerbs Jugend musiziert, an dem 239 Musiker teilnehmen. Auch in der Herderschule oder der St. Marienkirche wird um die Wette musiziert.

Rendsburg Gerhardshain 54.289139 9.647358
Google Map of 54.289139,9.647358
Rendsburg Gerhardshain Mehr Infos
Nächster Artikel
Umjubelte Premiere von "Panikherz"

Die Geschwister Lucas (Posaune) und Lisa Rocholl (Klavier) dürfen mit ihrem Ersten Preis beim Bundeswettbewerb antreten.

Quelle: "Oliver Stenzel, ost"

Rendsburg. Gelöst ist die Atmosphäre in der Solowertung „Violine“, weil die Jury noch nicht Platz genommen hat. So bleibt Zeit für ein paar aufmunternde Worte der Lehrer, Eltern oder auch Großeltern, die hier das Gros des Publikums ausmachen. Gerade spielt Elisa Rehren aus Ahrensburg ein paar Takte aus Wolfgang Amadeus Mozarts Violinkonzert Nr. 2 C-Dur op. 48, nickt schließlich zuversichtlich und verlässt den Saal, um sich nun ganz allein im Einspielraum weiter vorzubereiten. Die 15-Jährige hat schon mehrere Male beim Landeswettbewerb mitgemacht: „Aber es ist für mich schon immer wieder sehr aufregend“, konstatiert sie, bevor sie die Tür zum Übungszimmer schließt.

Den Anfang macht bei dem nachmittäglichen Parcours Elisas Kollegin Anna Luisa Holtkamp aus Lütjensee, auf deren Programm sich neben Werken von Bach und Vieuxtemps auch der bekannte Marsch aus Sergej Prokofjews Oper Die Liebe zu den drei Orangen op. 33 findet. Er tönt zum Abschluss ihres gelungenen Wettbewerbsbeitrags kraftvoll durch den Hörsaal und sorgt dafür, dass ein Lächeln auf dem das Gesicht des Kieler Philharmonikers Maximilian Lohse erscheint, der zu den Jury-Mitgliedern zählt. Nach zwanzig Minuten mündet das Vorspiel in herzlichem Applaus. Kurze Verbeugung, Abgang, die Nächste, bitte!

Zwischen H3 und H2 des Nordkollegs liegt die Lounge auf dem Campus des Nordkollegs. Hier bereiten sich Lisa und Lucas Rocholl auf ihren Auftritt vor. Wie der Name nahelegt, handelt es sich bei der 13-jährigen Pianistin und dem 15-jährigen Posaunisten aus Rellingen um Geschwister, die heute in der Kategorie „Klavier und Blechblasinstrument“ antreten. Ist es eigentlich leichter oder schwerer zusammenzuspielen, wenn man verwandt ist? Lisa muss nicht lange nachdenken: „Es ist leichter, weil man das Gegenüber so gut kennt!“ Bei einer Wettbewerbs-Vorbereitungszeit von einem ganzen Jahr keine schlechte Voraussetzung.

Auch im Raum H2 dürfen sich die Teilnehmer vor ihrem Auftritt jeweils fünf Minuten mit der Saalakustik vertraut machen. Landesmusikrat-Mitarbeiterin Sophie ten Brink stoppt die Zeit sekundengenau mit dem Smartphone. „Schließlich sollen ja alle die gleichen Voraussetzungen haben“, kommentiert ihre Kollegin Anna-Lena Bach dieses Vorgehen, die hier ebenfalls für die Organisation verantwortlich zeichnet und im normalen Leben Musikwissenschaft in Kiel studiert. Ob die Mitarbeiter des LMR an so einem Wochenende auch für Trostbedarf nach Niederlagen zuständig seien? Bach nickt: „Das kann schon vorkommen – insbesondere wenn die Eltern gerade nicht da sind.“

Obwohl Lucas Rocholl mit seinem Vorspiel wenig später nicht hundertprozentig zufrieden ist, gibt er sich gelassen: „Ich war schon mal besser“, kommentiert er die eigene Leistung. Die Jury sieht das am Ende anders. Mit jeweils 24 Punkten gewinnen Lucas und seine Schwester beide einen 1. Preis, Weiterleitung zum Bundeswettbewerb inklusive.

Elisa Rehren macht wenig später 22 Punkte und damit einen 2. Preis. Sie sei an einigen Stellen zu undeutlich gewesen, bekennt die Geigerin direkt nach dem Auftritt, ist mit ihm aber ansonsten zufrieden. „Für eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb wird es aber nicht reichen“, prognostiziert sie richtig und freut sich auch darüber: „Ich bin froh, dass der Landeswettbewerb nach all der Vorbereitungsarbeit wohl auch einen Einschnitt bedeuten wird. Der Bundeswettbewerb war von Anfang an nicht mein Ziel.“

Hier finden Sie alle Gewinner des Wettbewerbs:

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3