8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Der tiefinnerliche Interpret

Christoph Eschenbach mit Brahms-Preis 2016 geehrt Der tiefinnerliche Interpret

Er nennt ihn seine Nummer Eins, hat gerade bei Harmonia Mundi seine Vier ernsten Gesänge und weitere Lieder mit dem Bariton Matthias Goerne herausgebracht: Christoph Eschenbach steht dem norddeutschen Komponisten Johannes Brahms hörbar nahe. Jetzt ist der Dirigent und Pianist mit dem Brahms-Preis 2016 geehrt worden.

Voriger Artikel
Mit großer Klasse am Fagott
Nächster Artikel
Silbermond in der Sparkassen-Arena

Brahms-Walzer zu zweit: Preisträger Christoph Eschenbach (li.) mit Christopher Park.

Quelle: Guballa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Dr. Christian Strehk
Kulturredaktion

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Eschenbach mit SHFO
Foto: Zeigte sich in Büdelsdorf gestern konzentriert und in Lobeslaune: Christoph Eschenbach.

Dass es beim letzten Konzert des Schleswig-Holstein Festival Orchesters teilweise sehr zur Sache gehen wird, merkt man bereits vor Beginn der ersten Probe. Die Arbeit mit Christoph Eschenbach vereinnahmt die Musiker.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3