17 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Deuflhard: Dercon wird Berliner Landschaft ordentlich umkrempeln

Kulturpolitik Deuflhard: Dercon wird Berliner Landschaft ordentlich umkrempeln

Kampnagel-Intendantin Amelie Deuflhard hat die Ernennung des Londoner Museumsdirektor Chris Dercon zum Nachfolger von Intendant Frank Castorf an der Berliner Volksbühne als "eine Entscheidung für das Stadttheater der Zukunft" bezeichnet.

Voriger Artikel
Theater Lübeck setzt auf Opernklassiker und moderne Dramen
Nächster Artikel
Echo-Jazz-Gewinner stehen fest: Verleihung im Mai in Hamburg

Die Volksbühne werde eine andere werden, so Deuflhard.

Quelle: Sven Hoppe/Archiv

Hamburg. "Glückwunsch zu dieser spektakulären Entscheidung, die die Berliner Landschaft ordentlich umkrempeln wird", sagte Deuflhard der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag in Hamburg. Die Volksbühne werde eine andere werden, aber es bestehe die Chance, "internationale künstlerische Positionen, die vorher überwiegend in Festivals, der Freien Szene oder in Ausstellungen zu sehen waren, zu vergrößern." Außerdem könnten die Kunstsparten näher zusammengeführt und die Theaterlandschaft stärker internationalisiert werden. Tempelhof als Ort für die Kunst zu eröffnen werde den Künstlern und der Kunst Flügel verleihen. "Castorf werden wir natürlich trotzdem vermissen!", sagte Deuflhard.

Berlins Regierender Bürgermeister und Kultursenator Michael Müller (SPD) hatte die Personalie am Donnerstag in einer Aktuellen Stunde des Abgeordnetenhauses bestätigt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3