12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Traviata ohne Mätzchen

Berliner Staatsoper Traviata ohne Mätzchen

Man darf sich in Berlin auf eine „Traviata“ freuen, wo keine technischen Mätzchen vom Geschehen auf der Bühne ablenken und Giuseppe Verdis großartige Musik voll zur Geltung kommt. Die Regie an der Staatsoper im Schillertheater verantwortet Altmeister Dieter Dorn.

Voriger Artikel
Anja Reschke ist Journalistin des Jahres
Nächster Artikel
Hamburger Kunsthalle an Feiertagen erstmals geöffnet

Der neue Star Sonya Yoncheva als Violetta Valery.

Quelle: Bernd Uhlig
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3