17 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Echo-Jazz-Gewinner stehen fest: Verleihung im Mai in Hamburg

Preise Echo-Jazz-Gewinner stehen fest: Verleihung im Mai in Hamburg

Die Gewinner des Musikpreises Echo Jazz 2015 stehen fest. Gleich zwei Auszeichnungen vergab die zwölfköpfige Jury an den Jazz-Pianisten Michael Wollny und den französischen Akkordeon-Spieler Vincent Peirani, teilte die Deutsche Phono-Akademie am Donnerstag mit.

Voriger Artikel
Deuflhard: Dercon wird Berliner Landschaft ordentlich umkrempeln
Nächster Artikel
Zuhause in unbekannten Welten

An Jazz-Pianist Wollny vergab die Jury zwei Preise.

Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv

Hamburg. Die Trophäen werden am 28. Mai in Hamburg vergeben.

Weitere Preisträger der sechsten Auflage sind Chick Corea, Sebastian Studnitzky, Branford Marsalis, Eva Kruse, Pat Metheny sowie der Saxophonist Christof Lauer mit der NDR-Bigband. Insgesamt kürte die Jury Gewinner in 21 Kategorien. In zwei Kategorien ließen die Veranstalter die Preisträger indes offen: Den "Newcomer des Jahres national" sowie die "Würdigung des Lebenswerks eines Künstlers".

"Noch nie haben uns so viele Bewerbungen für den Echo Jazz erreicht wie in diesem Jahr", sagte Florian Drücke, Geschäftsführer des Bundesverbands Musikindustrie (BVMI). "Das zeigt, wie lebendig und kreativ die Szene ist." Jazzmusiker und Grammy-Gewinner Gregory Porter wird die Echo-Jazz-Gala im Mai mit dem deutschen Jazz- und Popsänger Roger Cicero auf der Werft Blohm + Voss moderieren.

Seit 1992 vergibt die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des BVMI, den Echo jährlich, seit 1994 auch den Echo Klassik und seit 2010 den Echo Jazz.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3