9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Lübeck erinnert an Emanuel Geibel

Einst hochgeehrt Lübeck erinnert an Emanuel Geibel

Als Emanuel Geibel starb, trauerte ganz Lübeck. Heute kennt kaum noch einer den Dichter von „Der Mai ist gekommen“. Zu seinem 200. Geburtstag will seine Heimatstadt Lübeck das Image des Poeten aufpolieren — unter anderem mit einer Ausstellung über sein Werk.

Voriger Artikel
Wolfgang Müller und der Weltschmerz
Nächster Artikel
Getanztes Glück

Der 200. Geburtstag des Schriftstellers am 17. Oktober wird in Lübeck unter anderem mit einer Ausstellung im Buddenbrook-Haus begangen werden.

Quelle: Markus Scholz/dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3