11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Erfolgreiche Premiere für "Richard III." in Hamburg

Theater Erfolgreiche Premiere für "Richard III." in Hamburg

Stürmischer Applaus für den schlimmsten Bösewicht der Dramen-Weltliteratur: William Shakespeares "Richard III." aus der Zeit um 1592 ist unter der Regie von Antú Romero Nunes am Samstagabend im Hamburger Thalia Theater erfolgreich zur Premiere gekommen.

Voriger Artikel
Zwischen Justin Bieber und Taliban
Nächster Artikel
Notlüge mit Nachspiel

Der Schauspieler Jörg Pohl als Richard III. spielt eine Szene.

Quelle: Markus Scholz/Archiv

Hamburg. Nunes zeigt das bluttriefende Königsdrama als rabenschwarzhumoriges Volksstück, in dem Jörg Pohl in der Titelrolle brilliert. Auf stockdunkler, leerer Bühne schlägt Pohls jugendlicher Richard zu Anfang voller Hass und Bitterkeit über seine verquere Natur auf eine große Trommel ein. Um dann auf fast schnodderige Art seinen mörderischen Weg an die Macht auf dem Thron anzutreten, bei dem er skrupellos Rivalen aus dem Weg räumen lässt. Für das Publikum gibt es dabei immer wieder auch Gelegenheit zu Gelächter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3