17 ° / 15 ° bedeckt

Navigation:
Lange Nächte, billiges Bier

H.E.A.T. mit neuer CD Lange Nächte, billiges Bier

Bei Erik Grönwall und Sky Davids von der schwedischen Rockband H.E.A.T. steht die Musik rund um die Uhr im Mittelpunkt. So bitten sie beim Kieler Sender Radio Bob! spontan zur Akustik-Session. Man hört und staunt, welch kräftig drückende Stimme aus dem eher schmächtigen Grönwall dringt.

Voriger Artikel
Entgegen Mutters Mahnung

Hitzige Musiker aus Schweden: Erik Grönwall und Sky Davids von der Rockband H.E.A.T.

Quelle: Björn Schaller

Kiel. Die Aufnahmen für das Vorgängeralbum "Tearing Down The Walls" beschrieben sie einst als „Kindergarten, nur mit Bier“. Die brandneue Platte "Into The Great Unknown" wurde abermals mit Grammy Preisträger Tobias Lindell an den Reglern in Thailand aufgenommen. Dieses Mal ist vom „Devils Kindergarten“ die Rede „weil das Bier dort billiger war und die Nächte lang.“ Der Qualität des Langspielers hat das nicht geschadet. Und darauf angesprochen kann Sänger Grönwall auch schnell ernst werden. „Es ist nicht alles nur Party. Manchmal ist es schwer, weil jeder seinen eigenen Willen hat. Aber letztendlich wollten wir einfach nur eine richtig gute Platte machen.“ Kategorisieren lassen sie sich dabei ungern. „Wenn Leute mich fragen, ob Rock’n’Roll irgendwann zurückkommt, dann sage ich immer, dass er existiert, aber nicht so, wie ich ihn empfinde. Heutzutage ist Muse oder Imagine Dragons Rockmusik. Kinder denken Twenty One Pilots ist Rock. Wir wollen so klingen wie der Rock der 80er und 90er, aber mit einem modernen Touch.“

Die Vorliebe für den Rock der 80er ist auf dem neuen Album trotzdem unüberhörbar und stammt aus Grönwalls Kindheit. Sein Bruder gab ihm ein Mixtape, auf dem unter anderen Guns’n’Roses und Queen zu hören waren. Ähnlich wie Freddie Mercury werfen sich auch H.E.A.T. live ins Zeug. Beg Beg Beg spielen sie in ihren energiegeladenen Shows am liebsten, dazu gibt es Pyrotechnik und auch sonst will der Fünfer so viel wie möglich abbrennen. Wobei selbstverständlich wieder Bier eine Rolle spielt. Das ist ein Anlass, kurzerhand das schwedische Trinklied Helan Gar zu schmettern, mit dem regelmäßig das Publikum angestachelt wird.

Voriger Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3