16 ° / 11 ° stark bewölkt

Navigation:
Ernst Barlach Gesellschaft bestürzt über Tod von Hans Barlach

Verlage Ernst Barlach Gesellschaft bestürzt über Tod von Hans Barlach

Die Ernst Barlach Gesellschaft Hamburg hat mit Betroffenheit auf den Tod des langjährigen Suhrkamp-Gesellschafters Hans Barlach reagiert. "Mit Trauer und Bestürzung müssen wir den Tod unseres langjährigen Freundes, Förderers und Vorstandsmitgliedes Hans Barlach zur Kenntnis nehmen, der uns als Enkel des Künstlers über Jahrzehnte treu zur Seite stand und unsere Arbeit in vielen Belangen beförderte", sagte Vorstand Jürgen Doppelstein am Mittwoch in Hamburg.

Voriger Artikel
Suhrkamp-Aktionär Hans Barlach mit 59 Jahren gestorben
Nächster Artikel
Hamburger Elbphilharmonie erstmals ohne Baukran

Hans Barlach sist tot.

Quelle: Andreas Arnold/Archiv

Hamburg. "Auch wenn sich Hans Barlach in den letzten Jahren nicht mehr so vollständig für unsere Gesellschaft engagieren konnte, hoffen wir sehr, die Zusammenarbeit mit seiner Familie zukunftsorientiert fortsetzen zu können."

Die Ernst Barlach Gesellschaft betreut und erforscht seit 1946 das künstlerische und literarische Erbe Ernst Barlachs (1870-1938). Der Hamburger Medienunternehmer war mit 59 Jahren an einer Lungenentzündung gestorben. Barlach hatte sich als Miteigentümer des Suhrkamp Verlags einen erbitterten Rechtsstreit mit Verlagschefin Ulla Unseld-Berkéwicz geliefert. Das traditionsreiche Haus wurde deshalb Anfang des Jahres in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3