18 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Erster Blick auf die Plaza der Hamburger Elbphilharmonie

Musik Erster Blick auf die Plaza der Hamburger Elbphilharmonie

Auf Deutschlands berühmtester Kulturbaustelle, der Hamburger Elbphilharmonie, geht es weiter voran. Am Freitag wollen die Projektbeteiligten - die Stadt Hamburg, der Baukonzern Hochtief und die Architekten Herzog & de Meuron - die öffentliche Plaza des spektakulären Konzerthauses vorstellen.

Voriger Artikel
Schau: Cranach der Jüngere erstmals im Mittelpunkt
Nächster Artikel
Star-DJ David Guetta startet Deutschland-Tour in Hamburg

Die Baustelle der Elbphilharmonie in der Hafencity in Hamburg.

Quelle: Christian Charisius/Archiv

Hamburg. Die Aussichtsplattform auf 37 Meter Höhe befindet sich zwischen dem alten Kaispeicher und dem neuen Glasaufbau und bietet einen Rundumblick auf die Stadt und den Hafen. Die rund 4000 Quadratmeter große Plaza soll im November 2016 für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Die Elbphilharmonie soll nach jahrelangen Kostenexplosionen und Bauverzögerungen am 11. Januar 2017 eröffnet werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3