6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Eschenbach: SHMF-Konzert für Opfer der Flüchtlingstragödie

Musik Eschenbach: SHMF-Konzert für Opfer der Flüchtlingstragödie

Mit einer stimmgewaltigen Aufführung von Giuseppe Verdis religiösen Hauptwerk "Messa da Requiem" und unter dem Eindruck der jüngsten Flüchtlingstragödien ist am Sonntagabend das Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) zu Ende gegangen.

Voriger Artikel
Husumer Raritäten-Kosmos
Nächster Artikel
Cro begeistert 15 000 Fans

Christoph Eschenbach dirigierte das Abschlusskonzert.

Quelle: Henning Bagger/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
SHMF-Intendant Kuhnt
Foto: SHMF-Intendant Christian Kuhnt lähmt die Unsicherheit.

Der Intendant des Schleswig-Holstein Musik-Festivals, Christian Kuhnt, hat die Sperrung des Konzertsaales in der Lübecker Musik- und Kongresshalle als Katastrophe bezeichnet. „Die Unsicherheit, die wir im Moment verspüren, lähmt uns“, sagte Kuhnt am Mittwoch.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3