16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Sprachgewirr auf der Spielwiese

Festival des Debütromans Sprachgewirr auf der Spielwiese

Auf Bewerbungen müssen Wolfgang Sandfuchs und sein Team nicht mehr warten. Das Europäische Festival des Debütromans, vor 15 Jahren ins Leben gerufen, ist längst eine eingeführte Marke, die Autoren und Verlage aus ganz Europa nach Kiel lockt. Um ihre Erstlinge zu präsentieren und zum Austausch.

Voriger Artikel
Regen unterm Cocktailschirmchen
Nächster Artikel
Alan Broadbent & Georgia Mancio Quartet

Intensive Beschäftigung mit Erstlingswerken: Alisa Woronow und Wolfgang Sandfuchs im Literaturhaus.

Quelle: ehr - Marco Ehrhardt

Kiel. Für die nachhaltige Wirkung stehen auch „Wiedergänger“ wie Jonas Lüscher, Anna Weidenholzer oder Lukas Bärfuss, einst Gäste beim Festival und in diesem Frühjahr mit Folgewerken in Kiel zu erleben. „Für die Autoren ist das in der Regel der erste internationale Auftritt“, erklärt Sandfuchs, „und für die Lektoren eine Spielwiese zum Entdecken.“ So sind in der 15. Ausgabe des Literaturfestivals vom 4. bis 7. Mai nicht wie sonst üblich zehn Autoren zu Gast, sondern gleich zwölf. Eine Herausforderung vor allem für das Lesefest zur Eröffnung, bei dem das Publikum in ein babylonisches Sprachgewirr tauchen kann. Nach längerer Pause sind Finnland und Lettland zwei Autorinnen vertreten, neu dabei ist Slowenien. Und die Gäste von Norwegen bis Italien und von Frankreich bis Polen stehen für Kontinuität.

Zwischen Jugendbildern und Vergangenheitsbewältigung spannen sich die Geschichten. Aber auch den Willen zum literarischen Experiment hat Wolfgang Sandfuchs unter den Debütanten entdeckt.

„Auf erstaunliche Weise fügen sich die Geschichten beim Festival zusammen“, sagt Catherine Rönnau vom Centre Culturel, „und ich glaube, die Autoren nehmen auch viele Ideen mit nach Hause.“ Sandfuchs zieht dazu Bilanz: Vor allem die Autoren aus Dänemark und Finnland seien übersetzt worden, ebenso wie der fest etablierte Niederländer Gerbrand Bakker. Rund 90 Prozent der Debütanten hätten außerdem nach ihrem Erstling weiter veröffentlicht, so Sandfuchs: „Eine hohe Quote, die für die Qualität der Autoren spricht, die uns die Literaturinstitute der Gastländer empfehlen.“

Lesefest am 4. Mai, 19 Uhr, Literaturhaus SH, Schwanenweg 13, Alter Botanischer Garten, in Kiel. Festival des Debütromans 4.-7. Mai. Info und Voranmeldung unter Tel. 0431/5796840. www.literaturhaus-sh.de

Von KN-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3