8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Perspektiven im Paradiesgarten

Schloss Eutin: Perspektiven im Paradiesgarten

Wer die Gärten des französischen Impressionisten Claude Monet (1840-1926) genießen möchte, muss früh aufstehen. Denn schon kurz nach Öffnung strömen Busladungen voll Touristen durch das kleine Dorf Giverny in der Nähe von Paris. Hinter jeder Blüte lauert eine Linse, am Seerosenteich drängeln sich die Knipser, um das bekannte Motiv mit der japanischen Brücke in den Fokus zu bekommen, und immer schlurfen Leute durchs Bild.

Voriger Artikel
Beste Stimmung zur Halbzeit
Nächster Artikel
Gattungsbrüche als Kunstform

Bernard Plossu: Zu Gast bei Monet, Die andere Seite des Gartens, Juni 2011 in Tirage-Fresson-Technik.

Quelle: macbookpro
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3