7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Es gärt hinter den Kulissen

Eutiner Festspiele Es gärt hinter den Kulissen

Vor den Kulissen gibt’s viel Beifall, dahinter gärt es: Der vom alleinigen Gesellschafter Wirtschaftsvereinigung Eutin (WVE) eingesetzte Beirat der Eutiner Festspiele hat zwischen Aida und Vogelhändler mit knapper Mehrheit beschlossen, den Jahresvertrag mit der erst seit November 2014 resolut agierenden Geschäftsführerin Sabine Kuhnert nicht über September 2015 hinaus zu verlängern: Man wolle den Weg offenhalten für neue Strukturen mit neuen Gesellschaftern.

Voriger Artikel
Viel Witz und wenig Ironie
Nächster Artikel
Lügen sind wie Pilze

Gute Zusammenarbeit: Intendantin Dominique Caron (links) und Geschäftsführerin Sabine Kuhnert.

Quelle: Orly Schekahn
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Konrad Bockemühl
Ressortleiter Kulturredaktion

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Festspiele
Foto: Man schätzt sich in Eutin: Intendantin Dominique Caron (links) und Geschäftsführerin Sabine Kuhnert.

In Bayreuth läuft der Zwist (traditionell) im Vorfeld, auf Eutins Grünem Hügel verhageln umstrittene Beschlüsse die 65. Festspielzeit. Hier wie da geht es nicht um Kunst allein, wohl aber um Harmonie und Dissonanzen. Zwischen den beiden Saisonpremieren trafen diejenigen Herren, die vor vier Jahren die Eutiner Festspiele beherzt vor der drohenden Insolvenz gerettet haben, eine knappe Mehrheitsentscheidung, die nun ihre eigene Aufbauarbeit zu gefährden droht.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3