4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Festival feiert die Vielfalt des Jazz

Jazz Baltica in Niendorf Festival feiert die Vielfalt des Jazz

Die Vielfalt des Jazz will vom 23. bis 25. Juni wieder die Jazz Baltica am Niendorfer Hafen feiern. Am Freitag präsentierte der künstlerische Leiter des Festivals, der schwedische Top-Posaunist Nils Landgren, in Timmendorfer Strand das Programm. Im Vorjahr strömten 13000 Gäste zur Jazz Baltica.

Voriger Artikel
Spielen mit Klischees
Nächster Artikel
Lauter großspurige Effekte

Vorfreude auf die Jazz Baltica: Christian Kuhnt (links) und Nils Landgren.

Quelle: Axel Nickolaus

Timmendorfer Strand. Der Schönheit des Jazzklaviers soll ein Festival-Schwerpunkt gewidmet werden, was bei Michael Wollny, Martin Tingvall und Jan Lundgren (mit einem "Tribute to Jan Johansson") und ihren musikalischen Mitstreitern sicher in guten Händen sein dürfte. Ein anderer Fokus liegt auf markanten Frauenstimmen, hier kommen unter anderem die Schwedin Viktoria Tolstoy mit ihrem neuen Filmmusik-Projekt und die Deutsch-Iranerin Jasmin Tabatabai mit ihrem aktuellen Album "Was sagt man zu den Menschen, wenn man traurig ist?" ins Spiel.

Als weitere spannende Acts im Programm finden sich das Peter Weniger Quintett, die norwegische Band Pixel und die deutsche Jazz-Rock-Combo Jin Jim. Stilistische Grenzgänge sind ebenso beim Projekt "Memento" zu erwarten, das der Berliner Multi-Instrumentalist Sebastian Studnitzky zusammen mit Bläsern und Streichern des Schleswig-Holstein Festival Orchesters auf die Beine stellt. Soundgewaltig dürfte sich auch der Abschluss der Jazz Baltica gestalten, wenn die Sängerin und Gitarristin Monika Röscher, unterstützt von ihrem 19-köpfigen Ensemble, ihr zweites Album "Of Monsters An Birds" präsentiert.

Bestehen bleibt die Tradition der "Dance Night" zur Jazz Baltica, für Bewegung im Publikum soll diesmal eine in dieser Hinsicht höchst erfahrene Formation sorgen: die isländische Jazz-Funk-Band Mezzoforte ("Garden Party"). Und auch das im vergangenen Jahr erstmals aufgeführte Familienkonzert findet seine Fortsetzung, Sprecher beim Märchen "Die Bremer Stadmusikanten" ist der Schauspieler Gustav Peter Wöhler. Die Jazz Baltica All Star Band leitet übrigens diesmal die Bariton-Saxofonistin Tini Thomsen.

So erhalten Sie Tickets

Karten gibt es ab sofort unter www.jazzbaltica.de oder bestellung@shmf.de. Der telefonische Vorverkauf startet am 3. April (Ticket-Hotline: 0431-237070).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3