23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Bernhard Hoëcker: Der schnelle Helle

Freitag in Holm Bernhard Hoëcker: Der schnelle Helle

Man kennt ihn aus der TV-Parodiesendung „Switch“ oder den Rate-Shows „Genial Daneben“ und „Wer weiß denn sowas?“. Comedian Bernhard Hoëcker ist ein heller Kopf, der gerne mal alles besser weiß als die anderen. Am Freitag gastiert er im Ostseeferienpark Holm.

Voriger Artikel
Die Ostsee, ein Echoraum
Nächster Artikel
Klassik von leichter Hand

Ausblick auf Freitag, wenn Bernhard Hoëcker in Holm gastiert.

Quelle: hfr

Schönberg. Ist das nur ein Image oder was dran? Hoëcker lacht im Telefoninterview und sagt: „Wenn ich etwas nicht weiß, dann halte ich auch den Mund. Aber wenn ich das Gefühl habe, das habe ich anders im Kopf, dann bin ich gerne bereit, mein Wissen zu teilen.“ Aktuell kann er das gerade wieder live tun, denn der Vielbeschäftigte ist auf Tour mit seinem neuen, fünften Bühnenprogramm "So liegen Sie richtig falsch".

„Ich beschäftige mich diesmal mit etwas, das ich total spannend finde am Menschen: dass er eingeschränkt rational ist. Das ist nicht schlimm, man muss es nur wissen“, erzählt Hoëcker. Es gehe mit den einfachen Dinge los: „Die Erdbeere ist keine Beere, sondern eine Nuss.“ Schwieriger werde es da schon bei dem bei uns so beliebten Handzeichen „Daumen hoch“. Hoëcker: „In manchen Ländern ist das eine Beleidigung.“ Da kann der Blick über den Tellerrand durchaus hilfreich sein. Auch „wahrnehmungspsychologische Experimente“ stünden auf dem Programm.

Seine Solo-Abende wüchsen Stück für Stück, erzählt Hoëcker: „Ein Jahr vorher fange ich an, einzelne Nummern in das laufende Programm einzubauen und zu gucken, ob sie funktionieren.“ Die frühere Zeit beim Bonner Impro-Theater Springmaus hat ihn darin trainiert, locker und spontan zu bleiben und keine Angst zu haben, zu versagen. Gibt es für ihn als Mann des Wissens denn auch etwas, das er lieber nicht wissen würde? Die Antwort kommt prompt: „Nee, ich möchte alles wissen, aber es kann sein, dass ich es wieder vergesse.“ So geschehen in der ARD-Rate-Show „Wer weiß denn sowas?“ Die Frage lautete: Was ist eine Fressmütze? Hoëcker: „Das ist eine Mütze, die man langohrigen Hunden über den Kopf zieht, damit sie sich beim Fressen nicht in die Ohren beißen. Wir haben das nicht erraten, ich habe mich weggeschmissen vor Lachen.“ Umgehend erreichte ihn danach eine erboste E-Mail mit dem Tenor: Unverschämtheit, die Frage hätte er doch schon mal bei „Genial daneben“ bekommen! Hoëcker: „Darauf habe ich mir das alte Video angeguckt, und Hugo Egon Balder hat mir damals sogar eine Fressmütze über den Kopf gezogen. Aber ich habe das komplett wieder vergessen ...“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3