14 ° / 2 ° heiter

Navigation:
Aufeinander hören

Landesjugendorchester Aufeinander hören

Seit Ostern führt der 42-Jährige Dirigent Marius Stieghorst das Landesjugendorchester in Bad Segeberg durch seine Frühjahrsarbeitsphase in der Jugend-Akademie, bei der unter anderem Modest Mussorgskys Symphonische Dichtung "Eine Nacht auf dem kahlen Berge" auf dem Programm steht.

Voriger Artikel
Blaue Fäden über dem Platz
Nächster Artikel
Von Schirachs „Terror“ im Ratssaal

Marius Stieghorst leitet die Frühjahrsarbeitsphase des Landesjugendorchesters Schleswig-Holstein in der Jugend-Akademie Segeberg.

Quelle: Oliver Stenzel

Bad Segeberg. Es ist zehn Uhr morgens, als Marius Stieghorst in der Bad Segeberger Jugend-Akademie an das Dirigentenpult tritt, um seinen Musikern erste Instruktionen für den Tag zu geben. Es geht um die Fußmatte im Badezimmer – und darum, was man bei ihrem Gebrauch beachten sollte. Unter den gut 80 Musikern des Landesjugendorchesters Schleswig-Holstein (LJO) breitet sich Gelächter aus. Es ist nicht das erste Mal, dass ihr Maestro die Probe mit ein paar lebenspraktischen Tipps beginnt, die rein gar nichts mit Musik zu tun haben. Denn um die dreht sich der Tag ja ohnehin schon ganz von selbst.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3