2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
"Kiel goes Elphi“

Benefizkonzert "Kiel goes Elphi“

Musikfreunde und Theaterabonnenten haben es schon vorab erfahren: „Kiel goes Elphi“. Kiels GMD hat einen echten Coup gelandet, um die Sanierung des Konzertsaales im Kieler Schloss zu unterstützen: Am 10. Oktober 2018 wird er die Kieler Philharmoniker in Hamburgs Elbphilharmonie dirigieren.

Voriger Artikel
Mitteilungen aus einem Schauspielerleben
Nächster Artikel
I'm Not A Band ließen den Salon tanzen

Wie hier das Chicago Symphony Orchestra sollen 2018 auch die Kieler Philharmoniker in Hamburgs Elbphilharmonie spielen - für ihren Konzertsaal im Kieler Schloss.

Quelle: Todd Rosenberg/ ElPhi

Kiel.. Die Einnahmen dieses Benefizkonzertes an Deutschlands aktuell erster Musikadresse sollen in die auf rund 24,4 Millionen Euro bezifferte Auffrischung des genauso maroden wie erhaltenswerten Kieler Konzertsaales fließen. Die absehbar viel beachtete Initiative soll neuen Schwung in das bereits seit einem Jahr stockende Thema bringen.

Mit dem spektakulären Benefizkonzert könnte Hauptinitiator GMD Georg Fritzsch absehbar einen sechsstelligen Betrag für die Restaurierung des Konzertsaales generieren. Nebeneffekt ist, dass Kieler Bürger erstmals ersten Zugriff auf ein elbphilharmonisches Gesamterlebnis haben. Erst im Januar soll der Internetvertrieb des Konzerthauses sich für alle öffnen – dann dürften die 2100 Plätze aller Erfahrung nach schon lange ausverkauft sein.

Auch für die Kieler Musiker dürfte das Gastspiel an der Elbe eine Sternstunde sein – dort, wo sich die großen Orchester der Welt die Klinke in die Hand geben, wird am 10. Oktober 2018 Richard Strauss’ "Eine Alpensinfonie" von der Akustik des hohen Hauses profitieren können. Für Beethovens 4. Klavierkonzert hat GMD Fritzsch mit Kit Armstrong einen Nachwuchspianisten von Weltrang gewonnen.

Einzelheiten zu dem Benefiz-Event sollen am 14. Dezember bekanntgegeben werden. Einen Tag später öffnet sich der Vorverkauf allen Kielern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Konrad Bockemühl
Ressortleiter Kulturredaktion

Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3