16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Günter Grass starb an einer Infektion

Literatur Günter Grass starb an einer Infektion

Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass (87) ist einer Infektion erlegen. Das teilte das Günter Grass-Haus am Montag in Lübeck mit. Weitere Informationen lägen ihr noch nicht vor, sagte eine Sprecherin.

Voriger Artikel
Dokumentarfilm über ägyptische Aufstände gewinnt Preis
Nächster Artikel
Tiefe Betroffenheit in Lübeck nach Tod von Günter Grass

Günter Grass starb im Alter von 87 Jahren.

Quelle: Sven Hoppe/Archiv

Lübeck. Das Museum veröffentlichte zum Tode des Autors auf seiner Homepage das Grass-Gedicht "Wegzehrung": "Mit einem Sack Nüsse will ich begraben sein und mit neuesten Zähnen. Wenn es dann kracht, wo ich liege, kann vermutet werden: Er ist das, immer noch er."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Günter Grass ist tot
Foto: Nobelpreisträger Günter Grass ist gestorben.

Mit der „Blechtrommel“ schrieb Günter Grass Weltliteratur, als gesellschaftspolitischer Moralist erregte er Widerspruch. Jetzt starb der große deutsche Nachkriegsautor und Nobelpreisträger mit 87 Jahren in Lübeck. Die Stadt wird mit einer offiziellen Trauerfeier Abschied nehmen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3