23 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Propheten des Bartes

The Beards in der Pumpe Propheten des Bartes

Der Morgen danach: Unsicher tastet die Hand nach dem Rasierer, um dann nur widerwillig die sonst so routinierten Rasierbewegungen im Gesicht auszuführen. Nachwirkungen einer haarigen Gehirnwäsche durch die australische Band The Beards, die am Vorabend im gut gefüllten Roten Salon der Pumpe zu Gast waren.

Voriger Artikel
„Fledermaus“ als Hoffnungsträger
Nächster Artikel
Schwankender Greis, belebter Baum

Machten auf Abschiedstour Halt in Kiel: The Beards.

Quelle: Kai-Peter Boysen

Kiel. The Beards, das sind vier gesichtsbehaarte Australier, deren musikalisches Schaffen sich ausschließlich um Bärte dreht. Das hat sich immerhin schon seit 2005 getragen, doch jetzt heißt es „Farewell“ und die Bartfanatiker verabschieden sich mit einem zweiteiligen Konzert. Der „sophisticated part“ ist ein Akustikset, das gleich mit einem biologischen Phänomen aufwartet: Born With A Beard ist eine hymnische Powerballade und die zahlreich erschienenen Bartträger brüllen den Refrain bartselig mit.

 Nicht nur weil der Sänger, Keyboarder und Saxofonist gern in die Kopfstimme wechselt, ergeben sich Vergleiche mit dem US-Schauspieler Jack Black, der als Tenacious D der Rockmusik als einzig wahre Lehre huldigt. „The next song is about a man with a beard … and it’s called: The Beard”, lautet die Ansage der folgenden epischen Folkballade mit dramatischem Mittelteil, in dem der von Bartlosen zum Tode verurteilte The Beard von Bartgenossen befreit wird und man gemeinsam die bartlose Stadt in Schutt und Asche legt. Fazit: „Don’t mess with a bearded man.“

 Im zweiten Teil wird es mit I’m In The Mood … For Beards rockiger, Band und Publikum kraulen sich gegenseitig die Bärte. Dann drückt ein schwermütiges Saxofon-Intro die Stimmung und Johann Beardraven steigt tieftraurig mit den Worten „my baby left me – for a man without a beard“ in diesen schweren Blues ein. Schockzustand im Saal, der jedoch schnell vom, Van Halens Jump ähnlichen You Should Consider Having Sex With A Bearded Man gelöst wird.

 Lustiger, haariger Abend, mit authentischem Gefühl, trotz Dreitagebarts einer Minderheit anzugehören.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3