18 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Hamburg: Jubel um "Dat Narrenhuus" am Ohnsorg

Theater Hamburg: Jubel um "Dat Narrenhuus" am Ohnsorg

Hamburg (dpa/lno) Männer in Rüschenkleidern und mit toupierten Turmfrisuren, französischer Can-Can und inbrünstig gesungene Liebeslieder "op platt" (auf Plattdeutsch): Das Hamburger Ohnsorg-Theater verwandelt sich in "Dat Narrenhuus" (Das Narrenhaus).

Voriger Artikel
Das Musical funktioniert auch drinnen
Nächster Artikel
Michael Degen eröffnet "Literatur in den Häusern der Stadt"

Erkki Hopf (l.) und Hardy Rudolz auf der Bühne.

Quelle: Axel Heimken

Bei der farbenfrohen und aufwendigen niederdeutschen Erstaufführung des internationalen Erfolgs-Travestiemusicals "Ein Käfig voller Narren" von Jerry Herman und Harvey Fierstein unter Regie von Frank Thannhäuser geriet das Publikum am Sonntagabend förmlich aus dem Häuschen.

Gefeiert wurden die Publikumslieblinge Hardy Rudolz sowie Erkki Hopf aus dem Ohnsorg-Ensemble und zwölf weitere Darsteller. Mit viel Gefühl und künstlerischem Einsatz verkörpern sie alle das Geschehen um zwei schwule Entertainer, die vorgeben, ein bieder-bürgerliches Ehepaar zu sein – und dabei ein Plädoyer für die Freiheit der Liebe halten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3