12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Zehnte Auflage des Dockville-Festivals gestartet

Hamburg Zehnte Auflage des Dockville-Festivals gestartet

Bei trockenem Wetter und sogar Sonnenschein hat am Freitagnachmittag das zehnte Dockville-Festival in Hamburg-Wilhelmsburg begonnen. Die aus Hannover stammende Popband U3000 und Fil Bo Riva, ein Wahl-Berliner mit italienischen Wurzeln und einer Reibeisenstimme, gehörten zu den Opening-Acts auf der Elbinsel.

Voriger Artikel
Pixel-Popstar mit Todessehnsucht auf Kampnagel
Nächster Artikel
Lustvoll älter werden

Auch dieses Jahr hat das Dockville-Festival viele Stars zu bieten.

Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa (Archiv)

Hamburg. Als Highlights standen am Freitagabend die Auftritte des Folktronica-Duos Milky Chance aus Kassel ("Stolen Dance") und der britischen Headliner Bastille ("Pompeii") im Festival-Programm. Insgesamt treten bis Sonntag an elf Spielorten etwa 120 Solo-Acts, Bands und DJ's aus der Indie-, Folk-, Hip-Hop- und Electro-Szene auf. Täglich werden 20000 Besucher auf dem Gelände zwischen Hafenindustrie und Birkenhainen erwartet.

Für die Jubiläumsveranstaltung des Kunst- und Musikfestivals MS Dockville waren die Drei-Tages-Tickets bereits Anfang Juli ausverkauft, so früh wie noch nie. Am Freitag waren nur noch Resttickets für den Abschlusstag Sonntag erhältlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hamburg
Foto: Viele Besucher zogen am Wochenende übers Dockville-Festival in Hamburg.

Etwa 140 internationale Bands und DJs treten auf den sechs Bühnen des Kunst- und Musikfestivals MS Dockville am Wochenende auf. Täglich kommen 20000 Besucher auf das brachliegende Hafenareal.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3