15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Hamburger Kunsthalle öffnet für Instagram-Event

Kunst Hamburger Kunsthalle öffnet für Instagram-Event

Die Hamburger Kunsthalle hat ihre Türen für rund 40 Instagramnutzer außerhalb ihrer Besuchszeiten geöffnet. Die Blogger hatten am Samstagabend das Museum für rund zwei Stunden exklusiv für sich, um ihre Eindrücke in Bild- und Videoform über die Instagram-App mit rund zwei Millionen Abonnenten zu teilen, wie das Museum mitteilte.

Voriger Artikel
Achenbach-Auktion bringt 6,5 Millionen Euro
Nächster Artikel
Eruption und Erlösung

Ein Bild von Caspar David Friedrich in der Kunsthalle in Hamburg.

Quelle: Malte Christians/Archiv

Hamburg. Das "Empty-Event" sei das bislang größte dieser Art in einem Kunstmuseum in Deutschland gewesen.

Die Bewegung der sogenannten "Empty-Events" hat ihren Ursprung beim Metropolitan Museum of Art in New York, das 2013 dem Instagrammer Dave Krugman erstmalig Zutritt außerhalb der Öffnungszeiten gewährte. Die Idee machte fortan Schule: Mehrere europäische Museen haben seitdem ihre Türen für ausgewählte Gruppen von Instagram-Nutzern geöffnet, um auch im Netz die Menschen mit ihrer Kunst zu erreichen und somit neue Zielgruppen zu gewinnen.

Die Veranstaltung in der Hamburger Kunsthalle fand parallel zur Triennale der Photographie (bis zum 28. Juni 2015) statt, an der sich die Hamburger Kunsthalle mit der Ausstellung "When There Is Hope" beteiligt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3