12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Herbstausstellung im Künstlermuseum

Heikendorf Herbstausstellung im Künstlermuseum

Eine Privatsammlung aus dem Kreis Steinburg ist Thema der Herbstausstellung im Künstlermuseum Heikendorf. Hans-Peter Kruse, in Itzehoe aufgewachsen und in jungen Jahren nach München umgezogen, sammelt Gemälde Schleswig-Holsteinischer Künstler mit Wohnsitz in und um seine alte Heimatstadt.

Voriger Artikel
30 Jahre Wohlklang: Piano meets Vibes
Nächster Artikel
Rising Appalachia: Jede Menge Charisma

Sammler Hans-Peter Kruse vor dem Gemälde "Alter Ochsenweg beim Twietberg in Itzehoe" um 1940 von Matthias Jarren.

Quelle: Björn Schaller

Heikendorf.  Insgesamt 65 Arbeiten hat Museumsleiterin Sabine Behrens ausgewählt, über die Hälfte stammen von dem Itzehoer Maler Matthias Jarren (1872-1960), mit dem der Sammler eine besondere Beziehung verbindet. „Er war ein Vetter meines Großvaters, als Kind habe ich ihn gemeinsam mit meinem Vater besucht“, erinnert sich Kruse, der bis heute abwechselnd in München und Itzehoe lebt. Als er mit 26 in die Bayern-Metropole zog, schmückte er die kahlen Wände seiner Wohnung mit Jarrens Bildern aus dem Familienbesitz -  luftige Landschaftsimpressionen aus der Heimat, gemalt direkt vor der Natur auf Wiesen und Auen rund um die Stör. „Nicht, weil ich Heimweh hatte. Aber ich brauchte das.“ Die Gemälde machten ihn neugierig auf das Gesamtwerk des Autodidakten, der unter anderem 1935 an der Schau „Land und Volk“ in der Kieler Kunsthalle teilnahm.  Im Laufe der Jahrzehnte hat Hans-Peter Kruse 1200 Bilder aufgespürt, fotografiert und katalogisiert.  Einige hat er erworben -  genauso wie  Bilder von Weggefährten und Freunden von Jarren, darunter Wenzel Hablik, Karl Leipold oder Richard Eggers.                    

 Heikendorf, Teichtor 9. Eröffnung Samstag, 17 Uhr. Bis 19. 10. Di-Sa 14-17 Uhr, So 11-17 Uhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3