13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Neu ab Herbst: Kostenfreie Ballettakademie

Theater Kiel Neu ab Herbst: Kostenfreie Ballettakademie

Der Verein Akademien am Theater e.V. bietet ein neues, kostenfreies Projekt für Kinder und Jugendliche: Nach der Chor- und der Orchesterakademie, deren Mitgliederzahlen sich seit ihrer Gründung 2006 und 2013 mehr als verdoppelt haben, wird jetzt eine Ballettakademie eingerichtet.

Voriger Artikel
Astrid Großgasteiger wird Leiterin
Nächster Artikel
Nachwuchs, Novizen und Nobodys

Victoria Lane Green (li.), Kiels Ballettchef Yaroslav Ivanenko und Heather Jurgensen öffnen das Ballett Kiel.

Quelle: Olaf Struck

Kiel. Sie soll begabten Jugendlichen im Alter von 10-15 Jahren die Möglichkeit zum Training unter professioneller Anleitung bieten. „Voraussetzung ist, dass die Kinder zusätzlich in einer Kieler Ballettschule unterrichtet werden, denn wir wollen nicht das Bestehende beschädigen, sondern zusätzliche Impulse setzen“, so Generalmusikdirektor Georg Fritzsch, der das Projekt analog zu den Vorgängerprojekten angestoßen hat.

 „Die Akademie soll additiv sein. Wir streben ein höheres Niveau an, ohne den Ballettschulen etwas wegnehmen zu wollen. Vielmehr glauben wir, dass das Interesse am Ballett auf diese Weise steigen könnte.“ Für Familien, die den Unterricht an den Ballettschulen nicht finanzieren können, wird die Stadt einen Sozialfonds bereitstellen, der die Kosten übernimmt. „Der größte Begrenzungsfaktor sind nicht die Finanzen sondern die Räumlichkeiten“, sagt Fritzsch, der sich in diesem Zusammenhang über die Kooperationsangebote der Ballettschulen freut.

 Zum Vortanzen ausdrücklich eingeladen sind auch Kinder und Jugendliche, die noch keine Balletterfahrung haben. An zwei Terminen (30. und 31. Mai) haben sie die Möglichkeit, sich für die komplett aus Privatspenden finanzierte Akademie zu qualifizieren, die ab Herbst an den Start gehen soll. „Manchmal genügt eine bestimmte Musikalität und ein Gefühl für Rhythmus und Bewegung“, weiß Kiels Ballettchef Yaroslav Ivanenko, der durch die Nähe der Teilnehmer zu den Profi-Tänzern unter anderem auf ein hohes Maß an Identifikation mit dem Kieler Theater setzt.

 Angeleitet wird die Ballettakademie von Victoria Lane Green. Die Kanadierin, 2014 ausgezeichnet mit dem Förderpreis Kultur der Stadt Kiel, ist seit 2011 Mitglied des Kieler Ballettensembles, wo sie nach Stationen in Kanada, Boston und Großbritannien große Solo-Parts übernommen hat. Die Wurzeln ihrer tänzerischen Ausbildung liegen in einer vergleichbaren Akademie, in die sie im Alter von 12 Jahren aufgenommen wurde. „Die Chance, mit einer professionellen Compagnie zu arbeiten, war sehr inspirierend für mich“, so Green, die sich nach 14 Jahren als Profi-Tänzerin auf das Unterrichten freut. „Ohne die Erfahrungen, die ich dort sammeln konnte, wäre ich heute wohl keine Tänzerin.“

 Ziel der Ballettakademie, die mit zwei Gruppen à 30 Teilnehmern vermutlich ausgelastet sein wird, ist ein gemeinsames Training der besten Eleven mit der Compagnie, eventuell gekrönt von kleineren Auftritten auf der Bühne. Für 2017 ist außerdem ein großes gemeinsames Jugendprojekt der drei bestehenden Akademien geplant.

 Anmeldeunterlagen zum Vortanzen am 30. und 31. Mai bei Sarah Kneipp unter akademie@ballett.theater-kiel.de oder postalisch erhältlich unter Martin Doerks, Akademie am Theater Kiel e.V. Rathausplatz 4, 24103 Kiel

Voriger Artikel
Nächster Artikel