16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Innenminister Studt auf Heavy-Metal-Festival in Wacken

Musik Innenminister Studt auf Heavy-Metal-Festival in Wacken

Ganz leger in Jeansjacke hat sich Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt (SPD) auf dem Heavy-Metal-Festival in Wacken nach der Sicherheitslage erkundigt.

Voriger Artikel
Letzter Festivaltag in Wacken startet mit kleinem Unwetter
Nächster Artikel
Heavy-Metal-Festival in Wacken zu Ende

Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt (SPD) zeigt den Metal-Gruß.

Quelle: Axel Heimken

Wacken. Am Samstagabend stattete er den "Metalheads" auf der zum Festival-Gelände umfunktionierten Kuhweide einen Besuch ab. "Wir sind hier insgesamt mit unserer Landespolizei und den Sicherheitskräften des Veranstalters gut aufgestellt", sagte der Innenminister. Studt lobte außerdem die gute Abstimmung mit den Veranstaltern. Dank der guten Zusammenarbeit könne man sagen, Wacken bleibe auch im nächsten Jahr sicher.

Als Reaktion auf die jüngsten Gewalttaten in Ansbach, München und Würzburg wurden die Sicherheitsbestimmungen auf dem 27. Wacken Open Air (W:O:A) verschärft. Zum ersten Mal waren Rucksäcke und Taschen auf dem Festival-Gelände verboten. Die Polizei zeigte zudem mehr Präsenz.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3