8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Sorbaskinder: seltsam vertraute Fremde

Ju Hyun Lee bei K 34 Sorbaskinder: seltsam vertraute Fremde

Der ehemalige Schlecker-Markt, Spielwiese der Galerie K34, hat sich als Schaufenster meist experimenteller Kunst von heute etabliert. Die Ausstellung von Ju Hyun Lee bildet da eine echte Ausnahme.

Voriger Artikel
Ein Meer an Bach-Erkenntnissen
Nächster Artikel
Thalia-Intendant Joachim Lux fordert "Weltinnenpolitik"

Wünscht sich, dass ihre Bilder ähnlich wirken wie eine Tragödie – „weil es einem hinterher besser geht“: Ju Hyun Lee.

Quelle: ehr - Marco Ehrhardt
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3