17 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Kent Nagano mit Widmann-Oratorium in der Elbphilharmonie

Musik Kent Nagano mit Widmann-Oratorium in der Elbphilharmonie

Mit einem Auftrags-Oratorium für Soli, Chor und Orchester von Jörg Widmann wird sich das Philharmonische Staatsorchester Hamburg unter Kent Nagano am 13. Januar 2017 erstmals in der Elbphilharmonie präsentieren.

Voriger Artikel
Jurys bewiesen Nah- und Weitblick
Nächster Artikel
„Die Reise nach Reims“ als interaktiver Comic

Bereits im Januar 2017 wird das spektakuläre Konzerthaus eröffnet.

Quelle: Lukas Schulze/Archiv

Hamburg. Das hat der Chefdirigent am Montag in der Hansestadt angekündigt. Nagano erklärte bei der Vorstellung der zweiten Philharmoniker-Konzertsaison unter seiner Leitung, er wolle in seiner Programmatik die traditionelle Fortschrittlichkeit und Offenheit des Hamburger Musiklebens weiterentwickeln. Die Spielzeit 2016/17 beginnt am 18. September mit Werken von Richard Strauss und Johannes Brahms in der Laeiszhalle und wird dann Anfang des Jahres in der Elbphilharmonie fortgesetzt. Bereits am 11. und 12. Januar 2017 eröffnet das NDR Elbphilharmonie Orchester unter Thomas Hengelbrock das spektakuläre Konzerthaus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3