15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Schauspielgala der Volksbühne

Kiel Schauspielgala der Volksbühne

Das Ensemble am Schauspielhaus Kiel ist schon wieder mächtig in Musical-Laune. Anlässlich der ausverkauften und von TV-Star Katharina Abt mit viel Esprit moderierten Volksbühnen-Gala wurden am Freitag schon Teile des nun „indoor“ trockengelegten " Romeo und Julia"-Musicals präsentiert.

Voriger Artikel
Santiano: Ganz viel Dampf
Nächster Artikel
Irving würdigt Grass

Maxine Kazis und Johannes Merz bildeten unter den gut zwei Dutzend Akteuren das Zentrum für Jugendschwung und betörende Töne.

Quelle: Frank Peter

Kiel. Von der herzschmerzenden Extrem-Kitsch-Ballade bis zum pulsierenden Party-Kracher war alles dabei – auch manches geschickt adaptierte Bonmot des großen Shakespeare. Maxine Kazis und Johannes Merz bildeten unter den gut zwei Dutzend Akteuren das Zentrum für Jugendschwung und betörende Töne.

Amüsant gelang in der Gala aber auch die schräge Brechung: Niemand wäre ernsthaft überrascht gewesen, wenn Intendant Karasek auf einem weißen Pferd über die Bühne geritten käme, nachdem Kazis den Footlose-Bonnie-Tyler-Hit " Holding out for a Hero" herrlich rotzig hingebrettert hatte. Und auch die Michael-Frayn-Splitter, etwa die Straßenszene mit Zacharias Preen, bereiteten Vergnügen. Den künstlerischen Höhepunkt lieferten dennoch die Gäste vom Ballett Kiel. Ihre Marguerite-Donlon-Choreografie " Heroes-K" begeisterte mit David-Bowie-Energie, Akrobatik und lebensechtem Witz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Dr. Christian Strehk
Kulturredaktion