18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Künstler Ulrich Behl wird ausgezeichnet

Kieler Kulturpreis 2016 Künstler Ulrich Behl wird ausgezeichnet

Der 76-jährige Kieler Zeichner, Grafiker und Objektkünstler Ulrich Behl erhält den mit 10000 Euro dotierten Kulturpreis der Stadt Kiel für sein umfangreiches Werk. Der 18-jährige Kieler Hornist Lukas Meyerolbersleben wird mit dem Förderpreis, der mit 4000 Euro dotiert ist, ausgezeichnet.

Voriger Artikel
Video mit Sogwirkung
Nächster Artikel
Wo am Fjord Museen sprießen

Nicht nur für sein „Schwimmobjekt“ auf dem Kleinen Kiel ist Ulrich Behl bekannt.

Quelle: Frank Peter

Kiel. Die Ratsversammlung folgte bei der Abstimmung am Donnerstag einstimmig dem Vorschlag des Kultur- und Wissenschaftssenats über die Vergabe der Preise.

„Das sind zwei würdige Preisträger: Ein Bildender Künstler mit einer langen Vita voller Ausstellungen und ein junger Musiker, der zu den internationalen Spitzentalenten zählt – beide zeigen auf ihre Art, dass in Kiel große Kunst entstehen kann.“, sagte  Stadtpräsident Hans-Werner Tovar. Beide Preisträger waren hocherfreut, als Tovar ihnen am späten Donnerstagabend telefonisch gratulierte.

Ulrich Behl ist nicht nur ein Vertreter der Konkreten Kunst, sondern auch ein Kunstvermittler. Er  studierte an der Werkkunstschule in Hannover sowie Kunstgeschichte an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, war Dozent an der Pädagogischen Hochschule Kiel und leitete mehr als 20 Jahre lang den Fachbereich Literatur, Kunst und Gestaltung der Kieler Volkshochschule. In Kiel ist Behl bekannt durch die alljährlich auf den Kleinen Kiel gesetzten pyramidenförmigen Teile aus Aluminiumblech. Zu Ulrich Behls Arbeiten im öffentlichen Kieler Raum zählen auch der Eingangsbereich der Theodor-Heuss-Grundschule in Hassee und die farbige Lamellenwand für das Foyer des Verwaltungsgebäudes des Gebäudemanagements Schleswig-Holstein in der Wik.

Lukas Sebastian Meyerolbersleben wohnt seit seinem dritten Lebensjahr in Kiel. Mit acht Jahren begann er Horn zu spielen und wurde bereits 2008 in Kiel mit dem „Chiffren“-Preis für Neue Musik ausgezeichnet. Bei „Jugend musiziert“ und weiteren nationalen wie internationalen Wettbewerben gewann er erste Preise, unter anderem 2012 beim internationalen Hornwettbewerb „Federico II di Svevia“ in Bari (Italien). Orchestererfahrungen sammelte er nicht nur im Sinfonieorchester des Kieler Ernst-Barlach-Gymnasiums. 2012 spielte er mit dem Philharmonischen Orchester Kiel beim Classic-Open-Air der Kieler Woche auf dem Rathausplatz. Seit 2013 ist er 1. Hornist im Bundesjugendorchester.

Die Preisverleihung findet traditionell in einer Festsitzung der Ratsversammlung am zweiten Sonntag der Kieler Woche statt, in diesem Jahr am 26. Juni.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3