9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Kieler Schloss nicht zeitgemäß

Generalmusikdirektor Georg Fritzsch Kieler Schloss nicht zeitgemäß

„Nach 50 Jahren wird man durch die Jubiläumsrückschau noch einmal besonders darauf gestoßen: Durch eine Verkettung von Ungeschicklichkeiten ist der Konzertsaal im Kieler Schloss in private Hand gekommen“, beklagt der vielleicht größte Kritiker des Raumes, Kiels Generalmusikdirektor Georg Fritzsch, den seiner Meinung nach labilen Ist-Zustand in der Eggerstedtstraße.

Voriger Artikel
Für die Bühne geboren Nachschlag
Nächster Artikel
Anke Engelke kommt bei Jauch bis zur Millionenfrage

Beethoven geht bestens, bei Mahler wird’s gefährlich: Kiels GMD Georg Fritzsch, hier beim Neujahrskonzert mit den Philharmonikern und dem Philharmonischen Chor, sieht das Schloss längst nicht mehr als rundum attraktiven und repräsentativen Veranstaltungsraum.

Quelle: Marco Ehrhardt
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Dr. Christian Strehk
Kulturredaktion

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3