21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Krachts "Imperium" jetzt auf Hamburger Bühne

Theater Krachts "Imperium" jetzt auf Hamburger Bühne

Hamburg (dpa) Als pastellbunte, slapstickartige Aussteiger- und Vegetariergroteske hat Christian Krachts umstrittener Erfolgsroman "Imperium" am Sonntagabend im Hamburger Thalia in der Gaußstraße Uraufführung gefeiert.

Auf die darstellerisch intensive zweistündige Bühnenversion, die Starregisseur Jan Bosse mit Gabriella Bußacker und dem Ensemble geschaffen hat, reagierte das Publikum mit viel Gelächter und Riesenapplaus.

Sechs Akteure, darunter Christoph Bantzer und Jörg Pohl, erzählen die künstlerisch-politische Interpretation der wahren Geschichte des Nürnberger Apothekenhelfers August Engelhardt, der ab 1902 auf Kabakon einen Sonnenorden begründen wollte, auf drei angedeuteten Südsee-Inseln (Bühne: Stéphane Laimé). Kult-Romancier Kracht ("Faserland") hatte 2012 nach Erscheinen seines Werks den Vorwurf des Rassismus einstecken müssen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3