13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Lange Nacht der Museen lockt mit Trommeln und Schokolade

Museen Lange Nacht der Museen lockt mit Trommeln und Schokolade

Von Urwal-Forschung bis Kaffee-Rösten: Die 16. Lange Nacht der Museen in Hamburg lockt an diesem Samstag (9. April) wieder mit mehr als 700 Veranstaltungen. Von 18.00 bis 2.00 Uhr öffnen rund 60 Häuser ihre Türen.

Voriger Artikel
Die große Vielfalt
Nächster Artikel
Mit Hip-Hop gegen die Angst

Auch dieses Jahr öffnen zahlreiche Museen der Hansestadt ihre Türen.

Quelle: Malte Christians/Archiv

Hamburg. Ob mitreißende Trommelperformances mit Einstürzende-Neubauten-Drummer N.U. Unruh im Museum für Kunst und Gewerbe, Schokoladenverkostung im Speicherstadtmuseum oder norddeutsche Barmeisterschaften im Kunsthaus Hamburg - das inspirierende Programm wende sich an alle, die gerne auf Entdeckungstour gehen, teilten die Veranstalter am Dienstag mit.

"Hamburgs Museen bieten auch in diesem Jahr ein Programm, das sich sehen lassen kann. Jedes Jahr bin ich aufs Neue von der Vielfalt des Angebots beeindruckt", sagte Kultursenatorin Barbara Kisseler (parteilos). Auch anderssprachige Angebote sollen internationale Gäste und sprachinteressierte Hamburger anlocken: So bietet das medizinhistorische Museum Führungen auf Farsi und Arabisch an, im HSV-Museum spricht man Französisch und in der Ballinstadt gibt es Russisch-Workshops.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3