16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Lübeck stellt Sanierungsplan für gesperrten Konzertsaal vor

Kommunen Lübeck stellt Sanierungsplan für gesperrten Konzertsaal vor

Knapp zwei Monate nach der überraschenden Sperrung des Konzertsaales der Musik- und Kongresshalle (MuK) will die Hansestadt Lübeck heute erste Planungen für die Sanierung vorstellen.

Lübeck. Dabei soll es um die Kosten und um den Zeitplan gehen. Bislang ist fraglich, ob die MuK als Spielstätte für das am 2. Juli 2016 beginnende Schleswig-Holstein Musikfestival zur Verfügung steht. Die Nutzung des Konzertsaales war Ende September mit sofortiger Wirkung untersagt worden, nachdem Experten bei einer Überprüfung statische Mängel an der Akustikdecke des 22 Jahre alten Gebäudes festgestellt hatten. Weil seither nur noch das Foyer für Veranstaltungen genutzt werden kann, rechnet die Geschäftsführerin der Halle für das laufende Jahr mit kräftigen Umsatzeinbußen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
MuK Lübeck
Foto: Hier wird frühestens Ostern 2017 wieder ein Konzert ertönen: Der Lübecker Konzertsaal bleibt gesperrt.

Der Konzertsaal der Musik- und Kongresshalle (MuK) in Lübeck bleibt noch bis 2017 gesperrt, das ist seit Dienstag klar. Sanierungsarbeiten in Höhe von sechs Millionen Euro sind dringend notwendig. 

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3