17 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Neue Chefin der Filmförderung plant Filmstandort erster Klasse

Film Neue Chefin der Filmförderung plant Filmstandort erster Klasse

Die neue Geschäftsführerin der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH), Maria Köpf, will die Region zum Filmstandort erster Klasse ausbauen. "Dazu gehört es, mehr spannende internationale Großprojekte wie etwa den 2013 hier gedrehten Spionagethriller 'A Most Wanted Men' nach Hamburg zu holen", sagte Köpf am Montag.

Voriger Artikel
Theater Kiel lüftet Geheimnis um neue Sommerproduktion
Nächster Artikel
Sturm und Rock

Die neue Chefin der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, Maria Köpf.

Quelle: Christian Charisius

Hamburg. Die aus Berlin kommende 53-Jährige, die unter anderem als Produzentin gearbeitet hat, trat ihr Amt als Nachfolgerin von Eva Hubert zum 1. Januar an. Hubert war in den Ruhestand gegangen. Bei einem Jahresetat von elf Millionen Euro unterstützt die FFHSH Kino- und Fernsehfilme aller Genres und Längen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3