18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Neue Direktorin des Altonaer Museums wird Anja Dauschek

Museen Neue Direktorin des Altonaer Museums wird Anja Dauschek

Das Altonaer Museum bekommt eine neue Leiterin: Anja Dauschek (49), Museumsberaterin und -planerin, wechselt von Stuttgart nach Hamburg. Spätestens zum 1. Januar 2017 werde sie das Haus übernehmen, teilten die Kulturbehörde und die Stiftung Historische Museen am Montag mit.

Voriger Artikel
Mehr als 11 000 Zuschauer sahen „Die Räuber“
Nächster Artikel
Posaunist Landgren spielt vor Flüchtlingshelfern

Ein historisches Stadtwappen von Altona steht im Altonaer Museum.

Quelle: Christian Charisius/Archiv

Hamburg. Seit 2007 koordinierte Dauschek den Aufbau des Stadtmuseums Stuttgart. Ihr Vorgänger am Altonaer Museum, der im Juli 2013 angetretene Hans-Jörg Czech, hatte zu Beginn dieses Jahres die Leitung des Hamburg Museums übernommen.

Die gebürtige Kirchheimerin (Hessen) studierte Amerikanische Kulturgeschichte, Soziologie, Markt- und Werbepsychologie sowie Volkskunde in München und Museums Studies in Washington. Sie lehrt an der FU Berlin und an der Universität Tübingen. Vor Stuttgart betreute Dauschek bei der Museumsberatung "LORD Cultural Resources" Projekte wie die Besucherführung für das Dresdner Schloss und die Konzeption des Besucherzentrums für das EU-Parlament in Brüssel.

Dauschek freut sich, "die begonnene Neukonzeption des Hauses weiter voranzutreiben". "Das Altonaer Museum mit seiner langen und in den letzten Jahren durchaus wechselvollen Geschichte hat hervorragende Sammlungsbestände und ist in einem lebendigen und vielfältigen Umfeld situiert", erklärte sie. Die "gesellschaftliche Pluralität Altonas und die städtebauliche Entwicklung" seien dabei wichtige Ausgangspunkte in der Ausrichtung des Hauses.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3