23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Neues Depot der Hamburger Kunsthalle: vier Millionen Euro

Museen Neues Depot der Hamburger Kunsthalle: vier Millionen Euro

Die Hamburger Kunsthalle hat für vier Millionen Euro ein neues Gemälde- und Skulpturendepots bekommen. "Damit erfüllt die Stadt ihre Verpflichtung, das wertvolle kulturelle Erbe dauerhaft zu bewahren und ermöglicht der Kunsthalle eine wesentliche Bedingung des nationalen und internationalen Leihverkehrs zu erfüllen", sagte Kultursenatorin Barbara Kisseler (parteilos) am Mittwoch in Hamburg.

Voriger Artikel
Antiken-Schmuggel - Das Geschäft mit der Raubkunst
Nächster Artikel
Live-Art-Festival eröffnet

Hamburger Kunsthalle.

Quelle: Bodo Marks/Archiv

Hamburg. Neben einer Sanierung der Depoträume wurde ein Regal- und Hängesystem nach technisch neuestem Standard eingebaut. Bis zu 2500 Kunstwerke können auf 4100 Quadratmeter nach internationalem Standard aufbewahrt werden. Der Gründungsbau der Kunsthalle und der Erweiterungsbau werden bis April 2016 für 22 Millionen Euro modernisiert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3