12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Max Regers Wunsch nach extremer Wirkung

Kieler Chorprojekte Max Regers Wunsch nach extremer Wirkung

Als der vor 100 Jahren gestorbene Komponist Max Reger im Jahr 1909 wieder einmal zu einem Konzert nach Kiel gereist war, tat er das endlich als eine anerkannt zentrale Figur im deutschen Musikleben. Nicht lange zuvor hatte er für das Jenaer Universitätsjubiläum eine Komposition geschaffen, die nicht nur alles Denkbare im chorsinfonischen Gewebe übertrumpfte, sondern auch einen Bezug zur schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt entwickeln sollte.

Kiel Alter Markt 54.323421 10.139723
Google Map of 54.323421,10.139723
Kiel Alter Markt Mehr Infos
Nächster Artikel
Udo Lindenberg feiert Premiere seines Musicals in Hamburg

Kiels evangelischer Kirchenmusikdirektor Volkmar Zehner bei der Reger-Probe mit seinem Nikolaichor.

Quelle: Marco Ehrhardt

Kiel. Mit Fritz Stein leitete die Uraufführung des Ersten Teils ein Freund , der später Ordinarius für Musikwissenschaft an der Kieler Universität wurde, bis 1923 Organist an der Nikolaikirche am Alten Markt war und von 1925 bis 1933 die Position des Generalmusikdirektors am Kieler Theater übernahm. Dieser Dirigent Stein war es auch, der von 1921 ab immer wieder Kieler Konzerte mit Werken Regers geleitet hat – darin offenbar mehrfach jene extrem anspruchsvolle Vertonung des berühmten 100. Psalms Jauchzet dem Herrn alle Welt. In Steins später von nationalsozialistischer Gesinnung befleckten Fußstapfen hat Kiels Kirchenmusikdirektor Volkmar Zehner nun die „symphonische Kantate“ aufgegriffen und kämpft in der Probe um den unablässigen Legato-Zug, den die hochgradig artifizielle Kontrapunkt-Kunst Regers und die kühnen harmonischen Ausweichungen immer wieder zu zerhauen drohen.

 Das mächtige Glaubensbrausen sieht Zehner in direkter Traditionslinie mit Regers Vorbild Johann Sebastian Bach. Deshalb, und weil der Choral explizit in der ekstatischen Finalsteigerung auftaucht, kombiniert Kiels Kirchenmusikdirektor das Werk mit Bachs Luther-Kantate Ein feste Burg ist unser Gott. „Und die Brücke zur Romantik schlägt eine Psalm-Vertonung von Mendelssohn“, so Volkmar Zehner. Reger erreicht hier eine monumentale Größe wie wir sie sonst nur von Gustav Mahlers Sinfonie der Tausend oder von Arnold Schönbergs Gurreliedern kennen. Dazu passt eine typisch humorvolle Briefstelle des Komponisten: „Die Hörer des Psalms müssen nachher als ‚Relief’ an der Wand kleben; ich will, dass der Psalm eine niederschmetternde Wirkung bekommt!“

 Um genau das zu erreichen, spornt Zehner seine Kieler Sänger nicht nur zu starken dynamischen Kontrasten an, er versichert sich auch der Schützenhilfe des Chores von Thomas Dahl an der Hamburger Hauptkirche St. Petri: „Ich bin sehr froh, wie gut die beiden Chöre stilistisch miteinander harmonieren“, resümiert Zehner die gemeinsame Probenarbeit.

 Ein paar Straßen weiter, in der Holtenauer, brodelt dieser Tage im Kieler Reger-Gedenkjahr die zweite chorsinfonische Großküche. Die Heinrich-Schütz-Kantorei erarbeitet unter ihrem Kantor Andreas Koller das kompakte Doppel Requiem op. 144b und Der Einsiedler op. 144a – beides späte, durchgeistigte Werke, die durch die deutschen Gedichttexte von Friedrich Hebbel und Joseph von Eichendorff allerdings stärker lyrisch und nachdenklich geprägt sind. Auch passen sie in ihrem weniger strengen, gedeckten Duktus zum populären Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart, das als Pendant erklingen soll.

Einführung zum 100. Psalm mit KMD Thomas Dahl: Fr, 11. November, 19 Uhr, VHS Muhliusstraße (Raum C.131), Generalprobe Sa 12. November, 12 Uhr, Nikolaikirche.

Nikolaichor : Konzerte mit Regers Psalm 100, Mendelssohn und Bach am So 13. November, 17 Uhr, Nikolaikirche Kiel (Alter Markt) und So 20. November, 19 Uhr, Laeiszhalle Hamburg.

Heinrich-Schütz-Kantorei : Konzerte mit den Requien von Reger und Mozart am Sa 19. November, 19 Uhr, und So 20. November, 17 Uhr, jew. in der Citykirche St. Ansgarkirche (Holtenauer Straße).

www.reger-kiel2016.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Dr. Christian Strehk
Kulturredaktion

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3