15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Pianist Daniil Trifonov in Lübeck stürmisch gefeiert

Musik Pianist Daniil Trifonov in Lübeck stürmisch gefeiert

Mit Peter Tschaikowskys Erstem Klavierkonzert haben Pianist Daniil Trifonov und das London Philharmonic Orchestra in Lübeck das Publikum begeistert. Schon bei seiner Uraufführung 1875 war das Werk begeistert aufgenommen worden, und auch heute noch gilt es als eines der populärsten Klavierkonzerte überhaupt.

Voriger Artikel
Ilse Krohn Superiors im Band Battle
Nächster Artikel
Bundesweiter Kongress Freier Theater tagt erstmals in Hamburg

Daniil Trifonov begeisterte das Publikum in Lübeck.

Quelle: Sergei Ilnitsky/Archiv

Lübeck. Bei dem Konzert des Schleswig-Holstein Musik Festivals (SHMF) am Sonntagabend verfehlte es seine Wirkung ebenfalls nicht. Trifonov als Solist und das Orchester unter seinem Chefdirigenten Vladimir Jurowski rissen das Publikum zu Beifallstürmen hin.

Das Stück steht in räumlich enger Beziehung zu Norddeutschland. Hatte doch der Komponist, der in diesem Jahr im Mittelpunkt des SHMF steht, im Januar 1888 eine Aufführung des Werks in Hamburg dirigiert und zuvor eine Woche in Lübeck verbracht.

Neben dem Tschaikowsky-Konzert stand noch Musik von zwei weiteren russischen Komponisten auf dem Programm: die Valse-Fantasie h-moll von Michail Glinka (1804-1857) und die Erste Sinfonie von Sergej Rachmaninoff (1873-1943).

Das gleiche Programm ist am Montag noch einmal im Kieler Schloss zu hören. Außerdem ist dort am Freitag als Höhepunkt des diesjährigen Schwerpunktes des SHMF eine Tschaikowsky-Nacht mit Kammermusik des Komponisten geplant.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3