6 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Sperrung des Konzertsaales ist "Katastrophe"

SHMF-Intendant Kuhnt Sperrung des Konzertsaales ist "Katastrophe"

Der Intendant des Schleswig-Holstein Musik-Festivals, Christian Kuhnt, hat die Sperrung des Konzertsaales in der Lübecker Musik- und Kongresshalle als Katastrophe bezeichnet. „Die Unsicherheit, die wir im Moment verspüren, lähmt uns“, sagte Kuhnt am Mittwoch.

Voriger Artikel
Hamburger Michel bekommt Stahlträger für neue Glocken
Nächster Artikel
Wunderwerk an Disposition

SHMF-Intendant Christian Kuhnt lähmt die Unsicherheit.

Quelle: Björn Schaller

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Musik
Christoph Eschenbach dirigierte das Abschlusskonzert.

Mit einer stimmgewaltigen Aufführung von Giuseppe Verdis religiösen Hauptwerk "Messa da Requiem" und unter dem Eindruck der jüngsten Flüchtlingstragödien ist am Sonntagabend das Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) zu Ende gegangen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3