19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
SWR-Experimentalstudio spielt Hauptwerk von Pierre Boulez

Musik SWR-Experimentalstudio spielt Hauptwerk von Pierre Boulez

Nach dem Tod des Komponisten und Dirigenten Pierre Boulez führt das Experimentalstudio des Südwestrundfunks (SWR) eines seiner Hauptwerke auf. Am 30. April und 2. Mai werde in Hamburg das vor 35 Jahren geschriebene Raumklangstück "Répons" gespielt, teilte das in Freiburg beheimatete Studio am Montag mit.

Voriger Artikel
Klassikstars zur Eröffnung
Nächster Artikel
Prominente Unterstützung für Böhmermann

Der französische Dirigent und Komponist Neuer Musik, Pierre Boulez.

Quelle: Rolf Haid/Archiv

Hamburg/Freiburg. Boulez habe es komponiert für sechs Solisten, Ensemble und Live-Elektronik. Es komme in einer Doppelaufführung gemeinsam mit dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg unter Leitung von Kent Nagano auf die Bühne. Geschrieben wurde das 45 Minuten dauernde Werk für die Donaueschinger Musiktage 1981.

Boulez war Anfang Januar in Baden-Baden im Alter von 90 Jahren gestorben. Er galt neben Karlheinz Stockhausen (1928-2007) und Luigi Nono (1924-1990) als einer der drei bedeutenden Vertreter der elektronischen Musik. Die Donaueschinger Musiktage, die jährlich stattfinden, sind das weltweit größte Festival der Neuen Musik.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3