21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Steinbock auf dem Kopf von Bismarck über dem Hamburger Hafen

Architektur Steinbock auf dem Kopf von Bismarck über dem Hamburger Hafen

Ein Steinbock auf dem höchsten Bismarckdenkmal der Welt: Mit einer spektakulären Aktion beteiligt sich das Wiener Künstlerkollektiv Steinbrener/Dempf & Huber am Hamburger Architektursommer.

Hamburg. Die Steinbock-Skulptur wurde am Montag mit einem Kran auf das rund 34 Meter hohe Denkmal im Alten Elbpark oberhalb der Landungsbrücken in St. Pauli gebracht und mit Stahlseilen gesichert. "Der Bismarck-Kult wird ironisch und subversiv unterwandert - oder besser gesagt: überwandert", teilten die Künstler mit. Neben dem Steinbock auf Bismarcks Kopf ("Capricorn Two") wird von Dienstag an in der St. Katharinen-Kirche unter dem Titel "To Be in Limbo" ein riesiger Felsbrocken im lichten Kirchenschiff schweben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3