23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Studentenoscar-Preisträger verfilmt "Indianerland"

Film Studentenoscar-Preisträger verfilmt "Indianerland"

Studentenoscar-Preisträger Ilker Çatak (31/"Fidelity") hat ein neues Projekt: Der in Berlin geborene Regisseur verfilmt das mit dem Jugendliteraturpreis prämierte Buch "Er war einmal Indianerland".

Berlin. Das teilte am Montag die Filmförderungsanstalt (FFA) in der Hauptstadt mit, die den Kinofilm mit 214 000 Euro unterstützt. Die Geschichte von Autor Nils Mohl, der auch das Drehbuch mit verfasste, handelt vom schwierigen Erwachsenwerden eines 17-jährigen Jungen aus einer tristen Hochhaussiedlung am Rande Hamburgs.

Çatak hatte im vergangenen Monat in Los Angeles den Studentenoscar in Gold gewonnen. Er erhielt die Auszeichnung in der Kategorie "Bester ausländischer Film" für sein Werk "Fidelity", seinen Abschlussfilm an der Hamburg Media School.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3