24 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Trauerfeier für James Last im Hamburger Michel

Musik Trauerfeier für James Last im Hamburger Michel

Einen Monat nach dem Tod von James Last nehmen Familie, Freunde und Fans heute Abschied von der Bandleader-Legende. Im Hamburger Michel werden 500 geladene Gäste und 1500 weitere Besucher erwartet.

Voriger Artikel
Kulturfest auf Hof Ovendorf
Nächster Artikel
„Ich male, um sie zu besitzen“

Der Bandleader James Last ist verstorben.

Quelle: Carsten Rehder/Archiv

Hamburg. Neben Musik stehen Reden von Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) und von Dieter Semmelmann von Lasts Konzertagentur auf dem Programm. Last galt als der Erfinder des "Happy Party Sound". In seiner 70-jährigen Musikerkarriere wurde er der erfolgreichste deutsche Bandleader nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Bandleader und Arrangeur war am 9. Juni im Alter von 86 Jahren in den USA gestorben.

Last wurde 1929 in Bremen geboren und lebte später meist in Florida. Seit Jahrzehnten hatte er aber auch eine Wohnung in Hamburg. Er wurde am 25. Juni auf dem Friedhof Hamburg-Ohlsdorf beigesetzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3