7 ° / 6 ° Regen

Navigation:
Vier Muthesius-Studenten im Kunstraum B

Kunstraum B Vier Muthesius-Studenten im Kunstraum B

Sina Eichhorst zeigt ein Gemälde, das Fragen aufwirft. Im dunkeltonigen Bildraum verteilen sich fünf Figuren in unterschiedlichen Haltungen, die spielerisch, aber gleichzeitig uneindeutig wirken. "Noch Fragen?" heißt denn auch die neue Ausstellung von vier Muthesius-Studenten im Kieler Kunstraum B.

Voriger Artikel
Anekdotenreicher Abend im Metro
Nächster Artikel
Strauss' Arabella: Frau zwischen Welten

Vier im Kunstraum B (v. li.): Pardis Azadehchaleshtari, Sina Eichhorst, Hyojung Yun und Juan Blanco.

Kiel. Sina Eichhorst, Juan Blanco und Hyojung Yun und Pardis Azadehchalesthtari kommen aus unterschiedlichen Klassen und Kulturkreisen. Der Kolumbianer Juan Blanco aus der Malereiklasse gibt dem Betrachter Rätsel auf, wenn er auf seinen Bildern Grafisches und Malerisches zusammenbringt, aber leider auch zusammenzwingt. Da liegt ein Kreisdiagramm neben einer Hängematte – gewissermaßen Gegensatzpaar von Fakt und Freizeit. Wie fordernd es sein kann, als Südkoreanerin in Deutschland ein Kunststudium aufzunehmen, hat Hyojung Yun erfahren, als sie nach ihrem Keramikstudium in der Heimat an die Muthesius Kunsthochschule in die Klasse von Kerstin Abraham kam und wie sie sagt, „alles neu lernen musste“. Wenn ihr das alles zu viel wurde, sei sie einfach spazierengegangen, habe in den Himmel geschaut und sich ihren „eigenen Raum, ihre eigene Zeit“ genommen. Eine Freiheit, die sie künstlerisch umgesetzt hat: Ihre kleinformatigen keramischen Bildplatten in Pastelltönen wirken wie luftig-leichte Wolkenstudien – von aller Schwere befreit.

Pardis Azadehchaleshtari, Studentin aus der Medienklasse, in Deutschland aufgewachsen, hat iranischen Wurzeln und verbindet ihre musikalischen Neigungen mit einer Performance, die sie heute Abend zu Eröffnung zeigen wird – Titel: Takte des Gewichtsmoments. Vier unterschiedlich getaktete Metronomen markieren die Ecken einer weißen Papierfläche, die zur Spielfläche und zum Balanceakt für die Künstlerin wird.

Kunstraum B, Wilhelminenstr. 35, Kiel. Bis 20. Januar. Eröffnung und Performance, Mittwoch, 6. Dezember, 19 Uhr. Do-Sa 15-18 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Maren Kruse
Kulturredaktion

Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3