6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Steile Pläne an der Staatsoper Hamburg

Die Pläne von Georges Delnon und Kent Nagano Steile Pläne an der Staatsoper Hamburg

Die Staatsoper Hamburg verabschiedet sich von Achim Freyers kunterbuntem Figurentheater und überlässt zur kommenden Saisoneröffnung der Schauspiel-Regisseurin Jette Steckel eine Neuinszenierung der Zauberflöte. Überhaupt wirken die Pläne von Intendant Georges Delnon und Generalmusikdirektor Kent Nagano profiliert.

Voriger Artikel
David und Götz sorgen für Unterhaltung im Einklang
Nächster Artikel
Büchermacher vom Lande

John Neumeier (l-r), Ballettintendant und Chefchoreograph der Staatsoper Hamburg, Georges Delnon, Intendant der Staatsoper Hamburg und Kent Nagano, Generalmusikdirektor der Hamburger Staatsoper und Chefdirigent des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg, bei der Pressekonferenz zur Spielzeit 2016/2017.

Quelle: Christian Charisius
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Dr. Christian Strehk
Kulturredaktion

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3