14 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
"Freischütz" als Crossover-Collage

Uraufführung in Eutin "Freischütz" als Crossover-Collage

Eutin. Knapp vor angesetztem Vorstellungsbeginn bei den Eutiner Festspielen hörte wundersamerweise der fies-durchnässende Dauerregen auf, die mit Spannung erwartete Uraufführung der "Wolfsschlucht" als Crossover-Collage konnte über die noch gefährlich nassen Bretter der Eutiner Seebühne gehen.

Voriger Artikel
Mit ernstem Brahms zum Sieg
Nächster Artikel
Festivalklang in der Elbphilharmonie

Der zum charismatischen Pseudobösewicht aufgewertete Caspar (Manos Kia) liegt am Boden, da nähert sich der Teufel (Milana Butaeva).

Quelle: ehr - Marco Ehrhardt

Eutin. Leo Siberski, in bester Erinnerung als erster Kapellmeister am Kieler Opernhaus, hatte sich gemeinsam mit Komponist Peer Baierlein bei Carl Maria von Webers unverwüstlichem "Freischütz" den Plot ein wenig modifiziert und ihn zeitgemäß aufgepeppt. Webers hinreißende Musik blieb unangetastet, ein paar hinzugefügte Takte und Sounds zitierten veritable Musical-Atmosphäre und die mit allerlei elektronischen Klängen unterfütterten Sprechpassagen gewannen gelegentlich durchaus abgründige Dimensionen. Der entscheidendste Eingriff ins Original war jedoch die Verlagerung des Interesses vom Antihelden Max zu seinem betrogenen Jägerkollegen Caspar, der während allzu langer Soldatenzeit seine Freundin Agathe just an diesen Max verloren hatte.

Siberski hat neue Dialoge und Szenen erdacht, die dem Verständnis sehr entgegenkommen. Der „böse“ Caspar wird zum verzweifelten Verlierer, der seinem alten Kumpel Max den Teufel an den Hals wünscht. Und dieser Teufel, der bei Weber als „Samiel“ nur einen Miniauftritt bestreiten darf, ist hier eine omnipräsente, zynisch die Fäden ziehende Mephistophela. Ein Mehr an Musical-Ingredienzien und ein Weniger an biederer Weber-Romantik würden der Stringenz dieser Neufassung aber sicher gut tun.

Viel Beifall, etliche Bravi, zahlreiche „Vorhänge“ zur späten Stunde!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3