2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Schein und Schutzlosigkeit

Drei Künstler im Anscharpark Schein und Schutzlosigkeit

Das Ernst-Barlach-Gymnasium feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag – unter anderem mit einem Festprogramm, das Schüler von einst einbindet, um die Bandbreite der Schule darzustellen. Jetzt legt eine Ausstellung im Anscharpark das Augenmerk auf die Bildende Kunst.

Voriger Artikel
Ballett-Chef Neumeier: Angst um die Zukunft seines Landes
Nächster Artikel
Wacken-Wohnwagen für guten Zweck bei Ebay

Barlach 3.0: Volker Tiemann, Julia Bornefeld und Ilka Kollath (rechts) im Atelierhaus des Anscharparks.

Quelle: ehr - Marco Ehrhardt
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3