17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Bundessieger kommen aus Kiel

„Jugend musiziert“ Zwei Bundessieger kommen aus Kiel

Insgesamt 22 Talente aus Schleswig-Holstein haben sich beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert im Laufe der Woche Erste Preise erspielt. In Kiel durften sich der Geiger Benjamin Günst mit Höchstpunktzahl und die Schlagzeugerin Coralie-Cordelia Common über die Auszeichnungen freuen.

Voriger Artikel
Erste von zwei neuen Glocken im Turm des Hamburger Michels
Nächster Artikel
Fritz-Reuter-Preis an Autor Jürgen Kropp

Geiger Benjamin Günst bekam die Höchstpunkzahl.

Quelle: Walter Remy

Kiel/Kassel. Über 2000 Musikerinnen und Musiker aus ganz Deutschland traten vom 12. bis 19. Mai beim 53. Bundeswettbewerb in Kassel an. Mit dabei waren 79 Jugendliche aus Schleswig-Holstein, die ihr Können vor einer Fachjury präsentierten. Neben den 22 Spitzenleistungen gab es zehn zweite Preise, 30 dritte Preise und 17 Auszeichnungen mit Prädikat.

Ausgeschrieben war „Jugend musiziert“ 2016 in den Solokategorien Streichinstrumente, Akkordeon, Percussion, Mallets und Gesang (Pop). Ensemblewertungen gibt es in den Kategorien Duo: Klavier und ein Blasinstrument, Klavier-Kammermusik, Vokal-Ensemble, Zupf-Ensemble, Harfen-Ensemble, Alte Musik und Besondere Instrumente.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Dr. Christian Strehk
Kulturredaktion

Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3