3 ° / 0 ° bedeckt

Navigation:
Live-News am Morgen, 03.02.2017

Abschied von der "A" Live-News am Morgen, 03.02.2017

Aktuelle Nachrichten, Fundstücke aus dem Netz, Wetter und Verkehr: Wir halten Sie mit unseren Live-News aus Schleswig-Holstein und der Welt auf dem Laufenden. So verpassen Sie nichts, was am 03.02.2017 wichtig ist.

Voriger Artikel
Live-News am Morgen, 02.02.2017
Nächster Artikel
Live-News am Morgen, 06.02.2017

Die Live-News am Morgen versorgen Sie mit allen wichtigen Informationen.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. Sie haben ein schönes Foto gemacht, haben etwas Tolles erlebt, stehen im Stau, sind an einem Verkehrsunfall vorbeigefahren oder haben einen Blitzer gesehen? Dann kontaktieren Sie uns per Mail an live-news@kieler-nachrichten.de. Wir stellen Ihre Nachricht in unseren Morgen-Liveticker, den Niklas Wieczorek macht.

+++ 10.09 Uhr: Letzte Testfahrten der "A" +++

Die "Sailing Yacht A" wird heute offiziell an ihren russischen Käufer übergeben. Wir verabschieden uns vom größten Segelschiff der Welt und von den heutigen Live-News mit unserem Video der letzten Testfahrten aus dem Oktober. Bis Montag.

+++ 10.02 Uhr: Haftbefehl nach Anschlag auf Obdachlose +++

Nach einem Brandanschlag auf zwei Obdachlose in Hamburg ist gegen einen 29-Jährigen Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen worden. Der Mann sitze in Untersuchungshaft, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag zu entsprechenden Medienberichten. Auf die Spur des bereits polizeibekannten Mannes war die Polizei nach eigenen Angaben durch die Auswertung von Videoaufnahmen gekommen. Der 29-Jährige steht im Verdacht, in der Nacht zum Dienstag die Schlafstätte von zwei Obdachlosen in einem Parkhaus an den Landungsbrücken angezündet zu haben. Die beiden 32 Jahre und 43 Jahre alten Männer waren dabei leicht verletzt worden.

Foto: Der Brandanschlag auf die Obdachlosen soll an den Landungsbrücken ausgeübt worden sein.

Der Brandanschlag auf die Obdachlosen soll an den Landungsbrücken ausgeübt worden sein.

Quelle: Bodo Marks/dpa

+++ 9.55 Uhr: Wann ist die A7 wieder frei? +++

Die Räumungsarbeiten nach dem Lkw-Brand auf der Autobahn 7 zwischen Quickborn und Henstedt-Ulzburg gehen voran. Laut "NDR 1 Welle Nord" rechnen Experten damit, schon am Mittag wieder freie Fahrt ermöglichen zu können. Die Autobahnpolizei Neumünster ist allerdings etwas vorsichtiger mit einer Prognose: Sie sprucht weiter vom Nachmittag. Wenn denn bis dahin die Staus auch aufgelöst sind...

+++ 9.50 Uhr: SPD dank Schulz im Aufwind? +++

Die Kanzlerkandidatur von Martin Schulz beschert der SPD immer stärkeren Aufwind. Im jüngsten ARD-Deutschlandtrend verbessern sich die Sozialdemokraten in der Sonntagsfrage um acht Punkte auf 28 Prozent und erreichen damit den besten Wert der Wahlperiode in dieser Umfrage. Die Union verliert im Vergleich zum Vormonat drei Punkte und landet bei 34 Prozent. Wenn der Kanzler direkt gewählt werden könnte, würden sich sogar 50 Prozent für Schulz entscheiden und nur 34 Prozent für Amtsinhaberin Angela Merkel.

+++ 9.42 Uhr: Medien im Land +++

Das berichten die übrigen Medien im Norden heute Morgen:

Im "SHZ" wird berichtet, dass der Brandstifter von Garding (Nordfriesland) gefasst wurde.

Der "NDR" berichtet ausführlich über das vor einem Jahr geräumte Flensburger alternative Kulturzentrum "Luftschlossfabrik".

Die "Lübecker Nachrichten" berichten darüber, dass Bürgermeister Bernd Saxe schnellere Abschiebungen von kriminellen Ausländern fordert.

Passend zum Tag: Das "Hamburger Abendblatt" berichtet, dass die A1 im Zuge der A7-Bauarbeiten immer mehr belastet wird.

+++ 9.34 Uhr: Weiterer Blitzer +++

Laut "RSH" blitzt die Polizei an einer weiteren Stelle im Stadtgebiet von Neumünster: An der Kieler Straße werden stadteinwärts in Höhe der Schule teure Fotos gemacht. Dort sind maximal 30 km/h erlaubt.

+++ 9.24 Uhr: Manöver der "A" +++

Erinnern Sie sich? Im September wurde die "Sailing Yacht A" für ein Wendemanöver aus dem Dock geholt. Zahlreiche Schaulustige und Delfin "Fiete" bestaunten das Schauspiel.

+++ 9.09 Uhr: A7-Unfall: Beteiligter verschwunden? +++

Die Autobahn 7 zwischen den Anschlussstellen Tarp und Schuby ist seit heute Morgen wieder voll befahrbar. Die Vollsperrung nach dem Zusammenstoß eines Autos mit einem Lastwagen sei wieder aufgehoben, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Ein Autofahrer war am frühen Donnerstagabend ersten Erkenntnissen zufolge mit überhöhter Geschwindigkeit auf den Lkw aufgefahren. Dabei wurde ein 22-Jähriger lebensgefährlich verletzt, ein 42-Jähriger erlitt leichte Verletzungen. Der Autobahnabschnitt wurde für die Bergungsarbeiten mehr als sieben Stunden lang gesperrt. Ein weiterer Beteiligter soll sich vom Unfallort entfernt haben. Genaue Erkenntnisse hat die Autobahnpolizei dazu bisher noch nicht. Eine Suchaktion wurde in der Nacht ergebnislos abgebrochen.

Foto: Auf der A7 im Norden Schleswig-Holsteins ist wieder freie Fahrt.

Auf der A7 im Norden Schleswig-Holsteins ist wieder freie Fahrt.

+++ 8.59 Uhr: Touareg geklaut und direkt angeboten +++

In der Nacht zu Sonntag wurde in Burg auf Fehmarn von einem Hotel-Parkplatz ein VW Touareg geklaut, wie die Polizei aus Ostholstein berichtet. Bereits am Sonntagnachmittag wurde er in Hamburg zum Verkauf angeboten. Es handelte sich um ein schwarzes SUV, dessen Diebstahl am Sonntag auf Fehmarn angezeigt wurde. Am Sonntagnachmittag erschien gegen 17.35 Uhr ein Mann auf der Polizeiwache am Hauptbahnhof in Hamburg. Er teilte den Beamten mit, dass ihm soeben ein offenbar hochwertiges Fahrzeug zum Kauf angeboten worden sei. Das Fahrzeug stand in der Nähe. Es handelte sich um den in Burg auf Fehmarn gestohlenen VW Touareg. An dem Fahrzeug befanden sich statt der ostholsteinischen Kennzeichen mittlerweile als gestohlen gemeldete Kennzeichen aus dem Kreis Schleswig-Flensburg.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Foto: Die Polizei stellte fest, dass der Touareg in Burg gestohlen und mit Nummernschildern aus Kiel versehen wurde.

Die Polizei stellte fest, dass der Touareg in Burg gestohlen und mit Nummernschildern aus Kiel versehen wurde.

Quelle: Ulf Dahl (Symbol)

+++ 8.45 Uhr: Das bringt der Tag +++

EU-Gipfel auf Malta berät zu Flüchtlingen und Zukunft nach dem Brexit

Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union kommen heute um 10 Uhr auf Malta zu einem Sondergipfel zusammen. Dabei geht es zunächst um die Flüchtlingskrise und darum, wie die lebensgefährlichen Überfahrten auf der zentralen Mittelmeer-Route reduziert werden können. Entscheidend dafür ist die Zusammenarbeit mit dem Bürgerkriegsland Libyen.

SPD-Kanzlerkandidat Schulz macht Wahlkampf im Saarland

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kommt heute um 16 Uhr als Wahlkampfhelfer an die Saar. An der Seite von SPD-Spitzenkandidatin Anke Rehlinger und Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) will er unter anderem in Saarlouis Straßenwahlkampf machen. Im Saarland wird am 26. März ein neuer Landtag gewählt.

US-Verteidigungsminister Mattis besucht Japan

Im Anschluss an seine Gespräche in Südkorea wird der neue US-Verteidigungsminister James Mattis heute in Japan erwartet. Im Mittelpunkt der geplanten Gespräche mit der Regierung in Tokio steht die Allianz beider Länder sowie die Sicherheitslage in der Region. Die USA mit ihrem atomaren Schutzschild sind Tokios wichtigster Sicherheitspartner.

Mit Tröte und Schneckenhaus: Hirschrufer ermitteln ihren Meister

In Dortmund wird wieder geröhrt: Die besten Hirschrufer Deutschlands ermitteln heute um 12 Uhr in den Westfalenhallen ihren Meister – zum 19. Mal. Bei dem Wettstreit im Rahmen der Messe „Jagd & Hund“ kämpfen 16 Männer und Frauen mit Tröten, Schneckenhäusern und Hörnern um den Titel.

Hamburger Zoll beschlagnahmt große Menge Kokain

Der Zoll hat eine große Menge Kokain im Hamburger Hafen beschlagnahmt. Die in einem Container gefundene Rauschgiftmenge liege im dreistelligen Kilobereich, Einzelheiten will der Zoll heute auf einer Pressekonferenz bekanntgeben.

Walzer statt Wagner: Dresdner Semperoper wird Ballsaal für eine Nacht

Für eine Nacht wird die weltberühmte Dresdner Semperoper heute ab 21 Uhr wieder zum Ballsaal. Die Organisatoren erwarten auch zum diesjährigen Opernball Prominenz aus Politik, Kultur und Showgeschäft. Der Ballverein vergibt 2017 seinen Orden an Rumäniens Präsident Klaus Iohannis, den Sänger Peter Maffay, die Schauspieler Rolf Hoppe und Natalie Wörner, den Turner Fabian Hambüchen und an einen saudischen Prinzen.

Hamburger SV unter Druck - Leverkusen ohne Calhanoglu

Bayer Leverkusen muss im Bundesliga-Gastspiel heute Abend beim abstiegsgefährdeten Hamburger SV auf Hakan Calhanoglu verzichten. Der türkische Fußball-Nationalspieler und Ex-HSV-Akteur wurden wegen eines Vertragsstreits aus dem Jahr 2011 vom Internationalen Gerichtshof CAS mit sofortiger Wirkung für vier Monate gesperrt.

+++ 8.29 Uhr: Merkel in Neumünster

Schleswig-Holsteins CDU kommt heute Abend in Neumünster zu einem zweitägigen Landesparteitag zusammen. Dabei sollen die Weichen für die Landtagswahl am 7. Mai und für die Bundestagswahl am 24. September gestellt werden. Zum Auftakt wird am Abend die Kandidatenliste für die Bundestagswahl aufgestellt. Am Samstag spricht Bundeskanzlerin Angela Merkel vor den rund 240 Delegierten. Am gleichen Tag soll der Landesvorsitzende Daniel Günther zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl gekürt werden. Zudem steht das Programm zur Landtagswahl zur Abstimmung. Es liegen rund 450 Änderungsanträge für den Entwurf des Landesvorstands vor.

Foto: Angela Merkel und Daniel Günther trafen bereits bei der Regionalkonferenz der CDU in Neumünster im Dezember aufeinander.

Angela Merkel und Daniel Günther trafen bereits bei der Regionalkonferenz der CDU in Neumünster im Dezember aufeinander.

Quelle: Frank Peter (Archiv)

+++ 8.19 Uhr: Blitzer in Kiel und Neumünster +++

Laut "RSH" blitzt es heute Morgen in Kiel an der Rendsburger Landstraße stadteinwärts, in Höhe der Schule. Dort sind 30 Stundenkilometer erlaubt. Außerdem ist in Neumünster ein Gerät aufgebaut: Auf dem Großflecken stadteinwärts sind lediglich 20 km/h erlaubt.

+++ 8.12 Uhr: "A", der zweite Teil +++

Unser Verabschiedungsreigen der "Sailing Yacht A" läuft weiter mit einem Video aus dem August: Der russische Milliardär Andrej Melnitschenko, Käufer der "A", war mit seiner Motorjacht "A" nach Kiel gekommen, um den Fortschritt beim Bau zu begutachten.

+++ 8.00 Uhr: Bergung läuft +++

Laut "NDR 1 Welle Nord" läuft derzeit die Bergung des ausgebrannten Autolasters auf der A7. Unter dem Lkw ist die Fahrbahn aber so sehr beschädigt, dass noch lange nicht mit einer Freigabe gerechnet werden kann. Experten erwarten die für den Nachmittag.

+++ 7.55 Uhr: Jogi Löw hat Geburtstag +++

Der deutsche Fußball-Bundestrainer Joachim Löw feiert heute seinen 57. Geburtstag. Der Weltmeister-Macher von 2014 wurde am 3. Februar 1960 in Schönau am Schwarzwald geboren. Herzlichen Glückwunsch! Bestimmt auch von diesem Balljungen...

+++ 7.40 Uhr: Das flenst +++

Die Flensburger Brauerei blickt zufrieden auf das vergangene Geschäftsjahr. „Der Trend geht weiter zu regionalen Biermarken, und uns kann man gut verorten“, sagte Geschäftsführer Andreas Tembrockhaus vor der Präsentation der detaillierten Jahresergebnisse heute in Flensburg. Gemeinsam mit Geschäftsführer Hans-Peter Heyen will er unter anderem über die Einführung neuer Spezialbiere und über Investitionen wie in die 2016 neu errichtete Abfüllanlage informieren. 2015 hatte die Brauerei mit den ploppenden Bügelflaschen rund 520.000 Hektoliter Bier gebraut, überwiegend Pils. Etwa 200 Menschen arbeiten bei Flensburger. Kult und bundesweit bekannt sind vor allem die Flens-TV-Spots. Hier zeigen wir den aktuellsten.

+++ 7.20 Uhr: Unabhängigkeitserklärung +++

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat bei seinem Washington-Besuch am Donnerstag das gemeinsame Wertegerüst mit den USA betont. Keine Region der Welt stehe Deutschland politisch und kulturell so nahe wie die Vereinigten Staaten, sagte Gabriel am Kapitol. Der klare Hinweis des Außenministers an US-Präsident Donald Trump und seine jüngste Einwanderungspolitik folgte dann in der Kongressbibliothek, wo Gabriel in der Unabhängigkeitserklärung blätterte.

US-Unabhängigkeitserklärung

"Wir halten diese Wahrheiten für ausgemacht, dass alle Menschen gleich erschaffen worden, dass sie von ihren Schöpfer mit gewissen unveräußerlichen Rechten begabt worden, darunter sind Leben, Freiheit und das Bestreben nach Glückseligkeit."

+++ 7.05 Uhr: A7 weiter gesperrt +++

Sie fahren auf der Autobahn 7 nach Norden? Dann sind Sie hoffentlich schon hinter Henstedt-Ulzburg. Denn auf der A7 und der Umleitung 43 kommt es heute Morgen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und stundenlangen Staus. Die Autobahn ist nach einem Lkw-Brand zwischen Quickborn (Landkreis Pinneberg) und Henstedt-Ulzburg in Richtung Norden weiter voll gesperrt. Mit einer Aufhebung sei erst am Nachmittag zu rechnen, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Der mit Autos beladene Lastwagen war am Donnerstagabend vermutlich wegen eines geplatzten Reifens in Brand geraten. Der Fahrer des Wagens blieb unverletzt. Das Fahrzeug brannte laut Polizei komplett aus und beschädigte den rechten Fahrstreifen.

Foto: Gespenstisches Bild: Der Autolaster musste von der Feuerwehr mit Schaum gelöscht werden.

Gespenstisches Bild: Der Autolaster musste von der Feuerwehr mit Schaum gelöscht werden.

+++ 6.50 Uhr: Diesiger Morgen +++

Wie sollen wir bloß etwas sehen, von der "Sailing Yacht A" an ihrem großen Verabschiedungstag in Kiel? Das größte Segelschiff der Welt sagt der Landeshauptstadt Tschüß bei bis zu sieben Grad, Nebel und Wolken, am Nachmittag auch etwas Regen. Wir zeigen hier noch einmal die schönsten Aufnahmen aus der Konstruktionsphase.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Niklas Wieczorek
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Live-News 2/3